Fusi­on der bei­den Kli­ni­ken im Land­kreis Forch­heim

Öffent­li­che gemein­sa­me Sit­zung Kreis­tag und Stadt­rat

Ein lan­ger Weg führt end­lich zum Ziel.Seit 2005 gibt es Gesprä­che über eine Zusam­men­ar­beit der bei­den Kli­ni­ken im Land­kreis Forch­heim. Die Kli­nik Frän­ki­sche Schweiz gGmbH mit Sitz in Eber­mann­stadt ist eine Betei­li­gung des Land­krei­ses in Pri­vat­rechts­form, das Kli­ni­kum Forch­heim ein Eigen­be­trieb der Ver­ei­nig­ten Pfründ­ner­stif­tun­gen, deren Ver­wal­te­rin die Stadt Forch­heim ist.

Auf Grund­la­ge eines neu erstell­ten Medi­zin­kon­zepts haben Kreis­tag und Stadt­rat 2014 beschlos­sen, eine Fusio­nie­rung der bei­den Häu­ser anzu­stre­ben, und eine Arbeits­grup­pe mit der Aus­ar­bei­tung eines Kon­zepts und den Ver­hand­lun­gen beauf­tragt. Die Arbeits­grup­pe setzt sich aus Ver­tre­tern der kom­mu­na­len Gre­mi­en, der Gebiets­kör­per­schaf­ten sowie der Kli­nik­ge­schäfts­füh­rer und Juri­sten zusam­men. Die Arbeits­grup­pe Kli­nik­fu­si­on hat zusam­men mit der Wirt­schafts­prü­fungs­ge­sell­schaft Cura­con einen Fusi­ons­plan erar­bei­tet und die wirt­schaft­li­chen Para­me­ter auf­be­rei­tet. In Abstim­mung mit den kom­mu­na­len Gre­mi­en und den Ver­tre­tern der Mit­ar­bei­ter­schaft bei­der Kli­ni­ken wur­den die ent­spre­chen­den Ver­trä­ge vor­be­rei­tet. In einer gemein­sa­men Sit­zung am Mon­tag, 05.02.2018, um 17.30 Uhr wer­den nun Kreis­tag und Stadt­rat im Forch­hei­mer Kol­ping­saal über die Fusi­on ent­schei­den.

In der Sit­zung wer­den die Histo­rie bei­der Kli­ni­ken sowie die wesent­li­chen Punk­te und Rege­lun­gen aus den erar­bei­te­ten Ver­trä­gen zur Fusio­nie­rung (Gesell­schafts- und Kon­sor­ti­al­ver­trag) vor­ge­stellt.

Schreibe einen Kommentar