Vor­trags­rei­he „Wie kann eigen­erzeug­ter elek­tri­scher Strom den Ener­gie­haus­halt des Wohn­hau­ses ver­än­dern?“ im Land­kreis Bam­berg

In einem Vor­trag wer­den Mög­lich­kei­ten bei der Sanie­rung und beim Neu­bau zur Erzeu­gung von Pho­to­vol­ta­ik-Strom und des­sen Nut­zung im Haus­halt, für das E‑Auto, das Licht und das Hei­zungs­sy­stem auf­ge­zeigt und erör­tert. Die Kli­ma- und Ener­gie­agen­tur Bam­berg bie­tet zusam­men mit der Gemein­de Strul­len­dorf, der Gemein­de Ober­haid, der Stadt Scheß­litz und der Gemein­de Königs­feld den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern die Mög­lich­keit, sich vor Ort über die ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten zu infor­mie­ren.

Der Vor­trag: „Wie kann eigen­erzeug­ter elek­tri­scher Strom den Ener­gie­haus­halt des Wohn­hau­ses ver­än­dern?“ fin­det statt am:

  • Diens­tag, 6. Febru­ar 2018, 19:00 Uhr
    im Rat­haus Strul­len­dorf, Bür­ger­saal, Forch­hei­mer Str. 32, 96129 Strul­len­dorf
  • Diens­tag, 20. Febru­ar 2018, 18:30 Uhr
    im Bür­ger­saal der Gemein­de Ober­haid, Rat­haus­platz 1, 96173 Ober­haid
  • Don­ners­tag, 22. Febru­ar 2018, 19:00 Uhr
    im Rat­haus Scheß­litz, Sit­zungs­saal, Haupt­str. 34, 96110 Scheß­litz
  • Diens­tag, 6. März 19:30 Uhr
    in Königs­feld, Gast­wirt­schaft „Drei Kro­nen“, 96167 Königs­feld

Alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind recht herz­lich ein­ge­la­den.
Vor­trag und Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al sind kosten­frei – kei­ne Anmel­dung erfor­der­lich.

Schreibe einen Kommentar