Figu­ren­thea­ter “Mascha und der Bär” in Eber­mann­stadt

In einer lie­be­vol­len Insze­nie­rung zeigt DAS BIL­DER­BUCH­THEA­TER die­se für Kin­der sehr lehr­rei­che Geschich­te, die auf einem alten rus­si­schen Mär­chen basiert.

Mascha und der Bär. Foto: Christian Sperlich (Veranstalter)

Mascha und der Bär. Foto: Chri­sti­an Sper­lich (Ver­an­stal­ter)

Die klei­ne Mascha lebt mit ihrem Freund, dem Bär im Wald. An einem wun­der­schö­nen Tag hat der Bär Geburts­tag. Klar, dass Mascha ihm für die­sen Tag eine Geburts­tags­tor­te backen möch­te. Doch wie immer ist Mascha ziem­lich zer­streut und bringt in ihrer etwas chao­ti­schen Arbeits­wei­se eini­ges durch­ein­an­der. Zuerst ver­gisst sie mal die Eier, bevor ihr ein wei­te­res Miss­ge­schick pas­siert: Ver­se­hent­lich nimmt sie noch das Ei einer Hen­ne, aus dem bald ein klei­nes Küken schlüp­fen soll, wobei es der ner­vös war­ten­de Hahn und sei­ne Hen­ne kaum erwar­ten kön­nen, end­lich Eltern zu wer­den.

Aber nicht nur die Hüh­ner sind über Maschas Ver­hal­ten ent­setzt, auch dem gie­rig umher­schlei­chen­den Fuchs passt es gar nicht, dass Mascha alle Eier zum backen ver­braucht. Aber hin­ter­li­stig, wie er nun mal ist, hat er schon längst einen Plan. In die­sem gan­zen Durch­ein­an­der ver­schlingt nun auch noch das gefrä­ßi­ge Haus­schwein die Geburts­tags­tor­te für den Bär.

Wird es Mascha gelin­gen, noch schnell eine neue Tor­te zu backen und was hat eigent­lich der Fuchs vor?

Das Stück ist geeig­net für Kin­der ab 3 Jah­ren und dau­ert ca. 50 Minu­ten.

Schreibe einen Kommentar