Feu­er­alarm nach Che­mie­ex­pe­ri­ment an Bam­ber­ger Schu­le

In der Mar­tin­schu­le führ­te am Frei­tag­mit­tag ein Che­mie­ex­pe­ri­ment zu einem grö­ße­ren Feu­er­wehr­ein­satz. Zu die­sem Zeit­punkt befan­den sich kei­ne Schü­ler mehr im Gebäu­de, wes­halb es zu kei­ner Gefähr­dung kam. Durch die Feu­er­wehr wur­de ledig­lich star­ke Rauch­ent­wick­lung fest­ge­stellt, was den Feu­er­mel­der aus­ge­löst hat­te. Nach Rück­spra­che mit dem Che­mie­leh­rer war die­se Rauch­ent­wick­lung bei dem Expe­ri­ment nichts Unge­wöhn­li­ches. Bis zu end­gül­ti­gen Klä­rung durch die Feu­er­wehr ver­blie­ben die Schü­ler am Sam­mel­platz und konn­ten nach 20 Minu­ten wie­der ins Gebäu­de.

Schreibe einen Kommentar