Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 25.01.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Ein­bruch in Wert­stoff­hof

Leu­ten­bach. Bis­lang unbe­kann­te Täter bra­chen in den letz­ten Tagen in das Gebäu­de auf dem Wert­stoff­hof in Mit­te­l­eh­ren­bach ein. Die Die­be nah­men ein Kar­ton mit „gel­ben Säcken“ und ein Halo­gen­strah­ler mit. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird auf etwa 20 Euro geschätzt. Wem ist etwas Ver­däch­ti­ges auf­ge­fal­len? Hin­wei­se bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Unfäl­le

Forch­heim. Am Mitt­woch gegen 10.30 Uhr, bog ein 81jähriger aus dem Land­kreis, mit sei­nem Daihatsu von der Kraft­werk­stra­ße in die Kran­ken­haus­stra­ße ein. Dabei über­sah er einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten Lkw und es kam zum Zusam­men­stoß. Es ent­stand Scha­den in Höhe von 2000 Euro.

Herolds­bach. Zu einem Zusam­men­stoß zwei­er Pkw, kam es wäh­rend eines Abbie­ge­vor­gangs, am Mitt­woch­abend gegen 18.00 Uhr, im Bereich Adelsgasse/​Haupt­stra­ße. Zu dem Unfall, bei dem ein Scha­den in Höhe von 1000 Euro ent­stand, wer­den auf­grund Unge­reimt­hei­ten noch Zeu­gen gesucht.

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Bereits Mit­te letz­ter Woche wur­den aus einem Con­tai­ner auf der ICE-Bau­stel­le eine Hil­ti Schlag­bohr­ma­schi­ne mit ent­spre­chen­dem Zube­hör ent­wen­det. Der Wert des Werk­zeu­ges wird mit 500 Euro bezif­fert. Hin­wei­se an die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim sind unter 09191–70900 erbe­ten.

Forch­heim. Am Mitt­woch, kurz nach sie­ben Uhr, wur­den bei einem Super­markt in der Bay­reu­ther Stra­ße sechs Bier­kä­sten der Mar­ke Mönchs­hof ent­wen­det. Die Geträn­ke befan­den sich in einem Ver­kaufs­con­tai­ner, wel­cher kur­ze Zeit offen stand. Die Beu­te hat einen Wert von ca. 70 Euro.

Forch­heim. Eine 41jährige Kun­din eines Super­mark­tes in der Wil­ly-Brandt-Allee, steck­te sich am Mitt­woch­früh an der Kas­se, eine Packung Kau­gum­mi im Wert von 2 Euro in die Tasche. Nach­dem der Laden­de­tek­tiv dies beob­ach­te­te, wur­de die Poli­zei hin­zu­ge­ru­fen und Anzei­ge erstat­tet. Wei­ter­hin wur­de gegen die Frau ein Haus­ver­bot aus­ge­spro­chen.

Forch­heim. Aus einem Unter­richts­raum einer Pfle­ge­schu­le in der Kon­rad-Ott-Stra­ße, wur­de am Mitt­woch zwi­schen 09.30 Uhr und 11.15 Uhr, ein Geld­beu­tel aus einer Jacken­ta­sche ent­wen­det. Neben Bar­geld in Höhe von 70 Euro befan­den sich noch der Per­so­nal­aus­weis und die Kran­ken­ver­si­che­rungs­kar­te des 16jährigen Geschä­dig­ten im Port­mo­nee.

Forch­heim. Am Mitt­woch gegen 13.30 Uhr wur­de eine männ­li­che Per­son, von einer Ver­käu­fe­rin eines Dro­ge­rie­mark­te in der Haupt­stra­ße, dabei beob­ach­tet, wie die­ser zwei Laut­spre­cher­bo­xen im Wert von 100 Euro in einen schwar­zen Adi­das Turn­beu­tel steck­te und den Laden ver­ließ. Als die Ver­käu­fe­rin ihn fest­hielt, riss er sich los und flüch­te­te mit der Beu­te durch die Fuss­gän­ger­zo­ne. Im Bereich der Wall­stra­ße stieg er auf ein Fahr­rad und konn­te ent­kom­men. Der Dieb war ca. 180 cm groß, hat­te ein gepfleg­tes süd­län­di­sches Aus­se­hen und trug mar­kan­te schwar­ze Adi­das­schu­he mit wei­ßen Strei­fen. Wer kann Hin­wei­se zur Per­son geben.
SON­STI­GES

Forch­heim. Bereits am Sams­tag gegen 23.00 Uhr, wur­den in der Fried­rich-von Schletz-Stra­ße, zwei Rei­fen an einem schwar­zen VW Tou­ran zer­sto­chen. Der Pkw stand auf einem pri­va­ten Stell­platz vor der Gara­ge. Die Scha­dens­hö­he wur­de mit ca. 300 Euro bezif­fert.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Im Lau­fe des Mitt­wochs wur­den in ver­schie­de­nen Geschäf­ten in der Bam­ber­ger Innen­stadt ins­ge­samt drei Laden­die­be ertappt. Die Lang­fin­ger woll­ten Klei­dung, Lebens­mit­tel und Schu­he im Gesamt­wert von knapp 120 Euro steh­len, wur­den aber vom auf­merk­sa­men Per­so­nal beob­ach­tet und der Poli­zei über­stellt.

Unbe­kann­ter klaut Fahr­rad­rei­fen

BAM­BERG. Von einem Fahr­rad, das vor einem Anwe­sen in der Klo­ster-Banz-Stra­ße stand, hat am Mitt­woch um 17.20 Uhr ein kor­pu­len­ter Mann, beklei­det mit Jeans und dun­kel­grau­er Jacke, hell­brau­ner Müt­ze, den Hin­ter­rei­fen abmon­tiert und die­sen gestoh­len. Der Dieb­stahl wur­de von einem auf­merk­sa­men Zeu­gen beob­ach­tet, der die Poli­zei ver­stän­dig­te. Der Täter hat­te sich aller­dings zwi­schen­zeit­lich aus dem Staub gemacht.

Der Geschä­dig­te bzw. Zeu­gen, die nähe­re Anga­ben zum Täter machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Unbe­kann­ter greift in Geld­beu­tel

BAM­BERG. In einem Geschäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt lenk­te am Mitt­woch­nach­mit­tag ein Mann das Per­so­nal ab, wäh­rend sein Beglei­ter das Büro des Ladens auf­such­te und aus einer dort vor­ge­fun­de­nen Geld­bör­se einen zwei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag ent­wen­de­te. Die bei­den Ost­eu­ro­pä­er waren etwa 180 cm groß, hat­ten dunk­le Haa­re, waren kom­plett blau geklei­det und führ­ten hell­brau­ne Leder­ta­schen mit sich.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Geld und iPho­ne gestoh­len

BAM­BERG. Aus einem ver­sperr­ten Spind im Bam­ba­dos wur­den am Mitt­woch zwi­schen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr ein Geld­beu­tel sowie ein iPho­ne im Gesamt­wert von 660 Euro gestoh­len.

Auto­tür mit Edding beschmiert

BAM­BERG. Zwi­schen dem 13. und 18. Janu­ar wur­de die lin­ke Sei­ten­tü­re eines sil­ber­far­be­nen VW Polo, der Am Kra­nen geparkt war, mit einem schwar­zen Edding-Stift beschmiert. Der Unbe­kann­te rich­te­te Sach­scha­den von etwa 200 Euro an.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Betrun­ke­ner beschä­digt Haus­wand

BAM­BERG. Bereits am Sams­tag­früh hat an einer Tank­stel­le in der Vil­lach­stra­ße ein 29-jäh­ri­ger Mann mit einem spit­zen Gegen­stand die Haus­wand beschä­digt. Der sicht­lich unter Alko­hol­ein­fluss ste­hen­de Mann (1,34 Pro­mil­le) rich­te­te Sach­scha­den von etwa 50 Euro an und muss sich wegen Sach­be­schä­di­gung ver­ant­wor­ten.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. In der Haupt­s­moor­stra­ße wur­de am Mitt­woch­mit­tag, kurz vor 13.00 Uhr, an einem schwar­zen Ford der lin­ke Sei­ten­spie­gel ver­mut­lich vom Fah­rer eines schwar­zen 2er BMW abge­fah­ren. Obwohl der Unfall­fah­rer Sach­scha­den von etwa 150 Euro ange­rich­tet hat­te, setz­te die­ser sei­ne Fahrt fort.

Pla­stik­tü­te ruft Feu­er­wehr und Poli­zei auf den Plan

BAM­BERG. Mitt­woch­früh wur­den Poli­zei und Feu­er­wehr wegen star­ken Brand­ge­ruchs in eine Woh­nung in den Bam­ber­ger Osten geru­fen. Weil nicht bekannt war, ob sich noch eine Per­son in der Woh­nung befin­det, muss­te die Türe ein­ge­tre­ten wer­den. Der Brand­mel­der hat­te ange­schla­gen, weil der Mie­ter eine Pla­stik­tü­te auf einer ange­schal­te­ten Herd­plat­te ver­ges­sen und die Woh­nung ver­las­sen hat­te. Dadurch ent­stand star­ke Rauch­ent­wick­lung. Ver­letzt wur­de in dem Mehr­fa­mi­li­en­haus nie­mand.

Bil­lig getankt

BAM­BERG. Mit Die­sel­kraft­stoff für knapp 31 Euro hat am Mitt­woch­abend, 20.45 Uhr, ein Auto­fah­rer an einer Tank­stel­le in der Zoll­ner­stra­ße sein Fahr­zeug betankt und ist weg­ge­fah­ren, ohne die Rech­nung zu bezah­len.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Golf mit Krat­zern

BUR­GE­BRACH. Mit einem spit­zen Gegen­stand ver­kratz­te ein Unbe­kann­ter am Diens­tag, zwi­schen 6 und 17 Uhr, die Bei­fah­rer­sei­te eines grau­en Pkw, VW Golf, und rich­te­te dabei einen Scha­den von ca. 1.500 Euro an. Das Fahr­zeug park­te zur Tat­zeit in der Berg­stra­ße.

Wem sind an dem Auto ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Mau­er und Ver­kehrs­zei­chen ange­fah­ren

PRIE­SEN­DORF. Scha­den von ca. 2.000 Euro rich­te­te am Mitt­woch­mor­gen, gegen 7.30 Uhr, der Fah­rer einer Sat­tel­zug­ma­schi­ne an. Mit sei­nem Gespann bog der bul­ga­ri­sche Fah­rer von der Schinds­gas­se nach rechts in die Haupt­stra­ße ab. Dabei tou­chier­te er die Mau­er eines Anwe­sens sowie ein Ver­kehrs­zei­chen. Obwohl ein Scha­den von etwa 2.000 Euro ent­stand, setz­te der Fahr­zeug­füh­rer sei­ne Fahrt zunächst fort. Jedoch wur­de er von einem auf­merk­sa­men Zeu­gen ange­hal­ten und auf den Unfall ange­spro­chen. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land ermit­telt nun wegen Unfall­flucht.

Sprin­ter fuhr gegen Gar­ten­mau­er

NEU­HAU­SEN. Gegen die Gar­ten­mau­er eines Anwe­sens in der Orts­stra­ße „Zum Huns­rück“ stieß am Diens­tag­nach­mit­tag, zwi­schen 16.45 und 16.50 Uhr, der Fah­rer eines wei­ßen Mer­ce­des Sprin­ter. Ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den von ca. 750 Euro zu küm­mern, fuhr das mit drei Per­so­nen besetz­te Fahr­zeug davon. Ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge beob­ach­te­te die Unfall­flucht. Die Ermitt­lun­gen wur­den durch die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land auf­ge­nom­men.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach

Ein­bruch in Hotel

KULM­BACH. Bis­lang unbe­kann­te Ein­bre­cher such­ten in der Nacht zum Mitt­woch ein Hotel in der Fischer­gas­se heim. Neben Sach­schä­den hin­ter­lie­ßen die Täter einen Ent­wen­dungs­scha­den von meh­re­ren Hun­dert Euro.

Zutritt zum Hotel ver­schaff­ten sich die Lang­fin­ger, indem sie ein abge­le­ge­nes Fen­ster des Objekts gewalt­sam ein­schlu­gen. Nach­dem sie ins Inne­re gelangt waren, mach­ten sie sich dort im The­ken­be­reich und an der Rezep­ti­on zu schaf­fen, wo sie meh­re­re Behält­nis­se auf­bra­chen, um an ver­meint­lich wert­vol­len Inhalt zu gelan­gen. Letzt­lich such­ten sie im Schutz der Dun­kel­heit uner­kannt das Wei­te.

Die Kulm­ba­cher Poli­zei hat in den Mor­gen­stun­den die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Es gelang zwi­schen­zeit­lich auch, einen Teil der Tat­beu­te im Bereich Rent­amts­gäss­chen und Röth­leinsberg auf­zu­fin­den. Nun bit­ten die Ermitt­ler um die Mit­hil­fe der Bevöl­ke­rung:

  • Wer hat in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch im Bereich Fischergasse/​Spitalgasse ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht, die im Zusam­men­hang mit dem Ein­bruch ste­hen könn­ten?
  • Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge auf­ge­fal­len?
  • Wer kann Hin­wei­se auf den oder die bis­lang unbe­kann­ten Ein­bre­cher geben?

Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach unter Tel.: 09221/6090 ent­ge­gen.

Nach Spie­gel­klat­scher geflüch­tet

NEU­DROS­SEN­FELD. Zu einer Kol­li­si­on im Begeg­nungs­ver­kehr kam es Mitt­woch­abend bei Neu­dros­sen­feld. Ein Unfall­be­tei­lig­ter konn­te bis­lang uner­kannt flüch­ten.

Kurz vor 19:45 Uhr befuhr ein 64-jäh­ri­ger Auto­fah­rer aus dem Land­kreis Hof mit sei­nem schwar­zen Daim­ler die Kreis­stra­ße von Wald­au in Rich­tung Neu­dros­sen­feld. Etwa auf Höhe der Abzwei­gung nach Pech­gra­ben kam ihm ein ande­res Fahr­zeug ent­ge­gen und die bei­den Autos kol­li­dier­ten mit ihren Außen­spie­geln. Den auf­ge­fun­de­nen Tei­len nach zu urtei­len, han­del­te es sich bei dem besag­ten Fahr­zeug um einen VW. Die­ser setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Am Daim­ler ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 300,- Euro. Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher nimmt die Poli­zei Kulm­bach unter Tel.: 09221/6090 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar