Mit unter­schla­ge­nem Auto unter­wegs

A70 / NEU­DROS­SEN­FELD, LKR. KULM­BACH. Beam­ten der Ver­kehrs­po­li­zei Bay­reuth gelang es am Mitt­woch­mor­gen einen unter­schla­ge­nen Mer­ce­des bei einer Kon­trol­le sicher­zu­stel­len. Zudem hat­te der 50-jäh­ri­ge Fah­rer kei­nen Füh­rer­schein.

Gegen 9.15 Uhr kon­trol­lier­te die Strei­fen­be­sat­zung an der Anschluss­stel­le Neu­dros­sen­feld das Fahr­zeug mit Leip­zi­ger Kenn­zei­chen. Hier­bei stell­te sich her­aus, dass der Leip­zi­ger das Auto trotz Auf­for­de­rung nicht an die Lea­sing­fir­ma zurück­ge­ge­ben hat. Wei­ter­hin konn­te der 50-Jäh­ri­ge kei­ne gül­ti­ge Fahr­erlaub­nis vor­wei­sen. Aus die­sem Grund stell­ten die Poli­zi­sten den Wagen sicher. Außer­dem muss sich der Mann nun wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis straf­recht­lich ver­ant­wor­ten. Die Ermitt­lun­gen hat die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth in Zusam­men­ar­beit mit der Poli­zei­di­rek­ti­on Leip­zig über­nom­men.

Schreibe einen Kommentar