Sit­zung des Bay­reu­ther Jugend­aus­schus­ses

Die Wei­ter­ent­wick­lung der kom­mu­na­len Eltern- und Jugend­bil­dung sowie die Errich­tung von Fami­li­en­stütz­punk­ten in der Stadt Bay­reuth steht auf der Tages­ord­nung des Jugend­aus­schus­ses, der am Mon­tag, 22. Janu­ar, um 14 Uhr, im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, zusam­men­kommt. Der Frei­staat Bay­ern för­dert der­ar­ti­ge Akti­vi­tä­ten und will damit errei­chen, dass Schwan­ge­re und jun­ge Eltern wohn­ort­na­he Anlauf­stel­len erhal­ten, die sie bei der Bewäl­ti­gung der Erzie­hungs­auf­ga­ben und bei der Pfle­ge und Ver­sor­gung ihrer Klein­kin­der bera­ten und unter­stüt­zen. Ver­tre­ter des Baye­ri­schen Sozi­al­mi­ni­ste­ri­ums wer­den das Pro­jekt in der Sit­zung vor­stel­len. Eben­falls auf der Tages­ord­nung steht die Wei­ter­ent­wick­lung der Schü­ler­be­treu­ung an der Ler­chen­bühl­schu­le Bay­reuth. Sozi­al­re­fe­ren­tin Manue­la Bro­z­at wird über den aktu­el­len Sach­stand berich­ten.

Schreibe einen Kommentar