Bam­ber­ger Grü­ne wol­len Fahr­rad­stell­plät­ze für Uni nach­rü­sten

GAL-Frak­ti­on und BAGLS sehen drin­gen­den Hand­lungs­be­darf wegen Men­sa-Neu­bau

Dass der Hun­ger der Stu­die­ren­den auch wäh­rend der Bau­pha­se für die neue Innen­stadt-Men­sa gestillt wird, dafür ist gesorgt – durch ein über­gangs­wei­se auf­ge­stell­tes Men­sa­zelt auf dem Uni-Gelän­de am Mar­kus­platz. Doch um das Abstel­len von Fahr­rä­dern hat man sich bei den Pla­nun­gen weni­ger geküm­mert. Das nach­zu­ho­len, mah­nen nun die GAL-Stadt­rats­frak­ti­on und die Bam­ber­ger Grün-Lin­ke Stu­die­ren­den­in­itia­ti­ve BAGLS an.
Durch den Neu­bau in der Austra­ße kön­nen laut Luis Reith­mei­er von BAGLS ca. 50 Fahr­rad­stell­plät­ze nicht mehr genutzt wer­den. Am Stand­ort Mar­kus­platz wür­den wegen des Men­sa-Ersatz­zel­tes jetzt natür­lich noch mehr Stell­plät­ze gebraucht. “Ohne­hin gibt es viel zu wenig siche­re Park­plät­ze für Fahr­rä­der.”

Drin­gen­der Hand­lungs­be­darf also, den die bei­den GAL-Frak­ti­ons­mit­glie­der Tobi­as Rausch und Kiki Laa­ser sowohl bei der Uni­ver­si­tät als auch bei der Stadt sehen und nun einen ent­spre­chen­den Antrag stell­ten. „Die von der Uni-Lei­tung im Rah­men der Bau­ge­neh­mi­gung zuge­sag­ten Fahr­rad­stell­plät­ze müs­sen umge­hend ein­ge­for­dert wer­den“, mei­nen sie. Aber auch von der Stadt for­dern sie ein Ange­bot: „Ein tem­po­rä­rer Fahr­rad­park­platz, wie man ihn an der Kapu­zi­ner­stra­ße für das Cla­vi­us-Gym­na­si­um wäh­rend der Sanie­rungs­pha­se ein­ge­rich­tet hat, wäre auch am Mar­kus­platz und am Heu­markt denk­bar.“

Schreibe einen Kommentar