Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 16.01.2018

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Spen­den­bo­xen auf­ge­bro­chen

Eber­mann­stadt / Unter­lein­lei­ter. Mon­tag­nach­mit­tag kam es in den katho­li­schen Kir­chen in Eber­mann­stadt und Unter­lein­lei­ter zu Auf­brü­chen an Opfer­stöcken und Spen­den­bo­xen. Gegen 14.30 Uhr konn­te eine fünf­köp­fi­ge Fami­lie aus Rumä­ni­en in der Kir­che Unter­lein­lei­ter beob­ach­tet wer­den, die anschlie­ßend mit einem grü­nen Audi 80 in Rich­tung Eber­mann­stadt davon­fuh­ren. Kurz danach wur­de eine auf­ge­bro­che­ne Spen­den­box fest­ge­stellt. Etwa eine Stun­de spä­ter teil­te der Mes­ner der Eber­mann­städ­ter Kir­che eben­falls einen Opfer­stock­auf­bruch mit. Ins­ge­samt erbeu­te­ten die bis­lang unbe­kann­ten Die­be Bar­geld in noch unbe­kann­ter Höhe. Wer hat das rumä­ni­sche Fahr­zeug gese­hen, oder kann Hin­wei­se zum Auf­ent­halts­ort der Fami­lie geben? Hin­wei­se bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Schnee war Grund für Unfall – 3300 Euro Scha­den

Göß­wein­stein. Mon­tag­abend kam es auf der Orts­ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen Klein­ge­see und Allers­dorf zu einem Ver­kehrs­un­fall. Auf der schnee­be­deck­ten Fahr­bahn fuhr eine 32-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin vor einer schar­fen Links­kur­ve gera­de­aus wei­ter und kol­li­dier­te hier mit einer Rich­tungs­ta­fel. Zum Glück blieb die Insas­sin unver­letzt. Der Gesamt­scha­den liegt bei etwa 3300 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Unfäl­le

Hau­sen. Am Mon­tag­nach­mit­tag woll­te eine 85jährige Forch­hei­me­rin, mit ihrem Hon­da Civic, kurz vor dem Krei­sel am Pila­tus Cam­pus, an einem ste­hen­den Omni­bus vor­bei­fah­ren. Dabei über­sah sie die davor befind­li­che Ver­kehrs­in­sel und über­fuhr die­se. Dabei wur­den auch zwei Ver­kehrs­zei­chen demo­liert. Ins­ge­samt ent­stand Sach­scha­den von 6000 Euro.

Hau­sen. Kein Glück hat­te eine 47jährige Bam­ber­ge­rin an ihrem Geburts­tag. Sie befuhr am Mon­tag­abend mit ihrem Golf, die vor­fahrts­be­rech­tig­te Forch­hei­mer Stra­ße. Dabei wur­de sie von einer 59jährigen Land­kreis­be­woh­ne­rin über­se­hen, die ihrer­seits mit einem Golf von der Herolds­ba­cher Stra­ße ein­bog. Bei dem Zusam­men­stoß ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 3000 Euro.

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am zurück­lie­gen­den Wochen­en­de wur­de am alten Fried­hof in der Bir­ken­fel­der Stra­ße auf einem Grab, eine kugel­för­mi­ge Thu­ja nie­der­ge­tram­pelt. Wei­ter­hin wur­den Fotos der Ver­stor­be­nen, die auf Metall­plat­ten geätzt waren, mit­ge­nom­men und eini­ge Grä­ber neben­an abge­legt. Auch an die­sem Grab wur­den Beschä­di­gun­gen zur Anzei­ge gebracht. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter 09191–70900 ent­ge­gen.

Son­sti­ges

Land­kreis Forch­heim Ein gutes Ende nahm am Mon­tag­abend eine groß­an­ge­leg­te Ver­miss­ten­su­che. Kurz nach 20 Uhr war bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim die Mel­dung ein­ge­gan­gen, dass ein 58-jäh­ri­ger Mann aus dem nörd­li­chen Land­kreis um 14 Uhr aus dem Haus gegan­gen und bis­lang nicht zurück­ge­kehrt sei. Beson­de­re Sor­ge bestand wegen des ange­schla­ge­nen Gesund­heits­zu­stan­des der Per­son und der nass­kal­ten Wit­te­rung. Des­halb mach­ten sich meh­re­re Strei­fen aus Forch­heim und Bam­berg auf die Suche. Auch ein Poli­zei­hub­schrau­ber und Per­so­nen­such­hun­de waren alar­miert wor­den. Gegen 21.30 Uhr fan­den die Ein­satz­kräf­te den Ver­miss­ten in hilf­lo­ser Lage auf einem Flur­weg in der Nähe sei­nes Wohn­or­tes. Er war bereits stark unter­kühlt und muss­te nach der Erst­ver­sor­gung durch den Not­arzt zur sta­tio­nä­ren Ver­sor­gung ins Kran­ken­haus gebracht wer­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Zwei 18-jäh­ri­ge Schü­ler woll­ten am Mon­tag­mit­tag in einem Geschäft in der Kir­schäcker­stra­ße Alko­hol im Gesamt­wert von knapp 205 Euro ent­wen­den. Beim Ver­las­sen des Geschäfts löste die Waren­si­che­rungs­an­la­ge aus, wes­halb das Vor­ha­ben der bei­den Her­an­wach­sen­den auf­flog.

Han­dy­di­eb­stahl

BAM­BERG. Am Sams­tag, zwi­schen 16.00 Uhr und 21.00 Uhr, wur­de einem 24-jäh­ri­gen Mann ein Mobil­te­le­fon der Mar­ke Sam­sung (Typ: Gala­xy S8) ent­wen­det. Die­ses hat­te der Geschä­dig­te auf einem Tisch im Sinan-Imbiss in der Gereuth­stra­ße lie­gen las­sen. Als er dies kurz dar­auf bemerk­te und in den Imbiss zurück­kehr­te, war das Tele­fon bereits ver­schwun­den.

Schließ­zy­lin­der durch Kle­ber unbrauch­bar gemacht

BAM­BERG. Zwi­schen Sams­tag­abend, 18.20 Uhr, und Mon­tag­früh, 10.00 Uhr, wur­de der Schließ­zy­lin­der einer Tür zu einem Mas­sa­ge-Stu­dio in der Unte­ren König­stra­ße beschä­digt. Durch den unbe­kann­ten Täter wur­de in den Schließ­zy­lin­der eine Flüs­sig­keit ein­ge­bracht, sodass die­ser nicht mehr funk­ti­ons­tüch­tig war. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 400 Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Außen­spie­gel beschä­digt

BAM­BERG. Im Zeit­raum von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sonn­tag­vor­mit­tag wur­de der lin­ke Außen­spie­gel eines am Holz­markt gepark­ten schwar­zen BMW der 3er-Rei­he beschä­digt. Ver­mut­lich hat ein bis­lang unbe­kann­ter Täter gegen den Spie­gel getre­ten, sodass das Spie­gel­ge­häu­se im Mit­lei­den­schaft gezo­gen wur­de. Der hier­bei ver­ur­sach­te Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 500 Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210 ent­ge­gen.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Sach­scha­den in Höhe von etwa 2500 Euro ver­ur­sach­te am Sonn­tag­nach­mit­tag der Fah­rer eines Kia an der Schran­ke zum Park­platz der Tegut-Fili­le in der Lud­wig­stra­ße. Der Unfall­ver­ur­sa­cher stieg nach dem Scha­dens­er­eig­nis aus und betrach­te­te sich die Unfall­fol­gen, setz­te anschlie­ßend sei­ne Fahrt jedoch fort. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen bereits auf­ge­nom­men.

BAM­BERG. Im Zeit­raum zwi­schen Frei­tag- und Mon­tag­mit­tag wur­de ein grau­er Seat Ibi­za an der lin­ken Sei­te des Hecks von einem bis­lang unbe­kann­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer ver­mut­lich mit einem Pkw ange­fah­ren. Als Unfallört­lich­keit kommt das gan­ze Stadt­ge­biet Bam­berg in Fra­ge. Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Scha­den an Bau­stel­le hin­ter­las­sen

BAU­NACH. In der Zeit von Frei­tag­nach­mit­tag bis Mon­tag­früh war­fen unbe­kann­te Täter an einer Bau­stel­le auf der Bun­des­stra­ße 279 Bau­zäu­ne und Warn­ba­ken auf den Geh­weg. Des Wei­te­ren wur­de die Schei­be eines Front­la­ders ein­ge­schla­gen sowie eine Bau­bu­de auf­ge­bro­chen und durch­wühlt. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf ca. 1.500 Euro bezif­fert. Wer hat zur frag­li­chen Zeit ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, ent­ge­gen.

Mit Pkw über­schla­gen

NIE­DERN­DORF. Die Staats­stra­ße 2261 von Burg­has­lach in Rich­tung Schlüs­sel­feld befuhr am Mon­tag­vor­mit­tag eine 49-Jäh­ri­ge und geriet mit ihrem Pkw Citro­en nach rechts ins Ban­kett. Dabei kam die Fah­re­rin nach rechts von der Fahr­bahn ab und über­schlug sich mit dem Fahr­zeug. Die 49-Jäh­ri­ge zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu. Am Pkw ent­stand Total­scha­den in Höhe von ca. 5.000 Euro und muss­te abge­schleppt wer­den.

Gepark­ten Pkw beschä­digt

OBER­HAID. Gegen den lin­ken Außen­spie­gel eines in der Schwein­fur­ter Stra­ße gepark­ten sil­ber­far­be­nen Pkw VW-Golf stieß ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer in der Zeit von Sonn­tag­nacht bis Mon­tag­vor­mit­tag. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von ca. 150 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu set­zen.

Grün­gut­con­tai­ner in Brand gera­ten

BISCH­BERG. Ver­mut­lich auf­grund hei­ßer Asche geriet am Mon­tag, gegen 20.30 Uhr, ein Grün­gut­con­tai­ner in der Orts­stra­ße „Lein­ritt“ in Brand. Die frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Bisch­berg und Hall­stadt waren vor Ort und konn­ten den Brand löschen. Am Con­tai­ner ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 50 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach

Eis­plat­te ver­ur­sacht Ver­kehrs­un­fall

NEU­DROS­SEN­FELD. Ein 39 Jah­re alter Auto­fah­rer ist am Mon­tag gegen 17.10 Uhr auf der BAB 70 in Rich­tung Bay­reuth unter­wegs gewe­sen. Auf Höhe der Aus­fahrt Neu­dros­sen­feld fiel von dem vor ihm fah­ren­den Last­zug eine Eis­plat­te vom Anhän­ger und traf sei­nen Wagen. Durch die Split­te­rung der Wind­schutz­schei­be wur­de der Bei­fah­rer des Pkw leicht an der Hand ver­letzt. Das Fahr­zeug war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te abge­schleppt wer­den.

Der Fah­rer des Lkw bemerk­te von dem Unfall nichts und setz­te sei­ne Fahrt fort.

Es wer­den nun Zeu­gen gesucht, die Hin­wei­se zum Unfall­ge­sche­hen, ins­be­son­de­re zum Unfall­ver­ur­sa­cher, geben kön­nen. Bit­te mel­den sie sich unter der Tele­fon­num­mer 09221/5030 bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach.

Schreibe einen Kommentar