Oper bewegt. Gespräche – Vorträge – Diskussionen in Bayreuth

24. Januar 2018 im Iwalewahaus

Was bewegt uns an Oper? Unter dieser Leitfrage widmet sich eine Veranstaltungsreihe der Universität Bayreuth dem gegenwärtigen Opernleben und der Opernforschung. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis erkunden Themen, die von emotionaler Rührung über politische Facetten der Oper bis hin zum Bewegungsrepertoire der Figuren auf der Bühne reichen. Am 24. Januar 2018 um 19 Uhr hält Frau Dr. Dr. Anne Delser von der Universität Edinburgh in Bayreuth einen Vortrag über die Produktions- und Aufführungspraxis der italienischen Oper im frühen 18. Jahrhundert:

“Nicolino, Romanina und Paita machten den Schimmer des Schauspiels”: Neue Erkenntnisse zur dramatischen Produktions- und Aufführungspraxis in der italienischen Oper des frühen 18. Jahrhunderts

Die Ansicht, dass die Schauspielkunst in der Oper in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zweitrangig oder sogar belanglos war, ist in der Opernforschung weit verbreitet. Gerade die opera seria wird oft als “Konzert in Kostümen” angesehen, und ihre Sänger gelten vorwiegend als schlechte Schauspieler, deren Hauptinteresse darin bestand, virtuose Arien zu singen. Interessanterweise kommentierten Reisende allerdings nicht nur die gesanglichen sondern auch die schauspielerischen Leistungen bekannter Sänger, und ihre Beschreibungen lassen auf das Gegenteil schließen.

Der Vortrag befasst sich mit Aspekten der dramatischen Aufführungspraxis der opera seria dieser Zeit. Unter anderem wird die zeitgenössische Konzeption von Bühnenrollen sowie die Proben- und Produktionspraxis in den Blick genommen. Im Fokus stehen der Sänger, Schauspieler und Bühnendirektor Nicola Grimaldi “Nicolini” sowie der Virtuose Carlo Broschi “Farinelli”. Anhand dieser Fallstudien werden Fragen, die die Entwicklungen in der Bühnenästhetik und in der Aufführungspraxis betreffen, diskutiert.

Termin und Ort:

  • Mittwoch, 24. Januar 2018, 19 Uhr – der Eintritt ist frei.
  • Iwalewahaus, Wölfelstraße 2, 95444 Bayreuth

Schreibe einen Kommentar