Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 12.01.2018

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM-KERSBACH. 2.000,– EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Donnerstagvormittag an der Einmündung der Bahnhofstraße in die Staatsstraße zwischen Forchheim und Baiersdorf. Ein 52-jähriger Opel-Fahrer wollte an der Einmündung nach rechts in Richtung Forchheim abbiegen. Eine ihm nachfolgende 59-jährige VW-Fahrerin hatte gleiches vor. Diese ging davon aus, dass ein Einfahren nach rechts aufgrund des Verkehrsaufkommens möglich ist. Der 52-jährige Opel-Fahrer vor ihr hielt allerdings an. Dies erkannte die 59-Jährige zu spät und fuhr auf den Opel auf. Durch den Aufprall wurde der 52-Jährige leicht verletzt. Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

Diebstähle

FORCHHEIM. Aus einem Drogeriemarkt in der Innenstadt wurden am Donnerstagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, mehrere Packungen Parfüm unterschiedlicher Marken entwendet. Der Gesamtwert des Parfüms dürfte im niedrigen vierstelligen Bereich liegen. Der bislang unbekannte Täter wird als 180cm groß und etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Er führte offensichtlich eine größere rot-schwarze Tasche mit sich. Zeugen, die Hinweise auf den Mann geben können werden gebeten, sich unter 09191/70900 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

SONSTIGES

FORCHHEIM. In der Zeit von Mittwoch, 19.30 Uhr, bis Donnerstag, 07.30 Uhr, wurden in der Katzensteinstraße an einem weißen Audi drei Reifen zerstochen. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 500,– EUR. Hinweise nimmt die Polizei unter 09191/70900 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Scheibe an Mazda eingeschlagen

BAMBERG. Am Donnerstag wurde von einer Polizeistreife festgestellt, dass an einem silberfarbenen Mazda, der in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße geparkt war, die Seitenscheibe eingeschlagen wurde. Aus dem Fahrzeug wurde das Radio ausgebaut sowie das Handschuhfach durchwühlt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 100 Euro.

Ladendiebstähle

BAMBERG. Im Laufe des Donnerstags wurde die Polizei zu insgesamt drei Ladendiebstählen im Stadtgebiet gerufen. Die Täter, alle samt Männer, hatten es auf Bekleidung und Schuhe im Gesamtwert von knapp 130 Euro abgesehen. Sie werden wegen Ladendiebstahls zur Anzeige gebracht.

Unfallfluchten

BAMBERG. Sachschaden von etwa 10.000 Euro ist an einem brauen VW Polo entstanden, der im Bereich Erlichstraße / Hinrich-Wichern-Straße am Donnerstagfrüh, zwischen 08.00 Uhr und 08.35 Uhr, an der linken Fahrzeugseite angefahren wurde. Bei dem noch unbekannten Unfallverursacher dürfte es sich nach dem Schadensbild am Polo um einen Lkw gehandelt werden.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

BAMBERG. In der Hallstadter Straße richtete zwischen Dienstag- und Donnerstagnachmittag ein Unbekannter an einem weißen Mercedes-Sprinter an dessen linker Fahrzeugseite Sachschaden von mindestens 2500 Euro an. Der Unfallverursacher machte sich unerkannt aus dem Staub, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen sucht.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. In der Memmelsdorfer Straße geriet am Donnerstagfrüh ein 54-jähriger Autofahrer zu weit nach links und stieß gegen die linke Fahrzeugseite eines entgegenkommenden VW-Fahrers. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Ein Mann wurde leicht verletzt.

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Feldkirchenstraße in die Hegelstraße hat am Donnerstagmittag ein 80-jähriger Autofahrer einen Fußgänger übersehen, der dort die Fahrbahn überqueren wollte. Der 90-jährige Mann zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu, wurde aber dennoch ins Krankenhaus zur Behandlung gebracht.

BAMBERG. Sachschaden von etwa 17.000 Euro und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Spätnachmittag des Donnerstags an der Einmündung der B 26 / Hafenstraße ereignet hatte. Hier übersah ein Skoda-Fahrer beim Abbiegen eine vorfahrtsberechtigte Seat-Fahrerin. Der Wagen des Unfallverursachers wurde durch den Aufprall noch gegen einen dahinter stehenden Passat geschoben.

Betrunkene beißt Polizeibeamten

BAMBERG. Am Donnerstagmittag wurde die Polizei in die Promenadestraße gerufen, weil dort eine Frau Passanten bespuckte und ältere Personen schubste. Die 32-jährige Frau stand offensichtlich unter Alkohol- und vermutlich auch Drogeneinfluss und wehrte sich massiv gegen die anstehende Gewahrsamnahme. Sie musste gefesselt werden und biss während des Einsatzes noch einen Polizeibeamten in den Arm, der dadurch leicht verletzt wurde. Aufgrund ihres angeschlagenen Gesundheitszustandes wurde die aggressive Frau ins Krankenhaus eingeliefert.

Marihuana in Metalldose versteckt

BAMBERG. Während einer Personenkontrolle in der Innenstadt fand die Polizei am Freitagfrüh bei einem 32-jährigen Mann 0,23 Gramm Marihuana, das er in einer Metalldose versteckt hatte. Er muss sich wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Wer vermisst seinen Anhänger?

THÜNGFELD. Ein Pkw-Anhänger, Marke Stema, rollte am Donnerstag, zwischen 09.00 und 10.00 Uhr, gegen ein verschlossenes Garagentor. Durch den Aufprall wurde auch noch der in der Garage stehende Pkw beschädigt. Der Anhänger, an dem kein amtliches Kennzeichen angebracht war, rutschte vermutlich während einer Fahrt von der Anhängerkupplung eines unbekannten Fahrzeuges. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Eigentümer erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Tätliche Auseinandersetzung nachdem Hund verdächtige Wurststücke fraß

ASCHBACH. Am Donnerstag Abend gegen 21.00 Uhr fand ein Mann, der mit seinen Hunden am Ortsrand im Bereich des Kaulberges spazieren war, mehrere verdächtige Würste auf. Da zwei seiner Hunde von den Würsten fraßen, begab sich der Mann umgehend zu einem Tierarzt. Als der Mann wieder zurück zu der Stelle kam, um die restlichen Würste einzusammeln, stand er einem bislang unbekannten, maskierten Mann gegenüber, der gerade dabei war, die Würste einzusammeln. Zwischen den Männern entstand ein Streit, in dessen Verlauf der Unbekannte ein Messer nahm und den Mann bedrohte. Der Unbekannte wurde daraufhin von dem Hundehalter ins Gesicht geschlagen und erlitt dadurch eine Verletzung über dem linken Auge. Der Unbekannte flüchtete anschließend. Der Hundehalter wurde nicht verletzt. Seinen beiden Hunden geht es gut, Vergiftungserscheinungen konnten bei der vorsorglichen Behandlung beim Tierarzt nicht diagnostiziert werden. Der Unbekannte war ca. 180 cm groß und komplett schwarz gekleidet. Er trug eine schwarze Sturmmaske.

Die Polizei weist darauf hin, dass nicht bekannt ist, ob von den Wurststücken eine Gefahr ausging. Die Gemeinde Schlüsselfeld wurde über den Vorfall durch die Polizei informiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer kann Hinweise auf den Unbekannten geben oder hat sonst etwas Verdächtiges wahrgenommen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Unfallflucht nachträglich geklärt

A 70 / Scheßlitz. Die Auffindung eines amtlichen Kennzeichens durch die Autobahnmeisterei führte zur nachträglichen Klärung einer Unfallflucht, die sich bereits am Morgen des 27.12.2017 auf der BAB A 70, Fahrtrichtung Bayreuth, Höhe Scheßlitz ereignet hatte. Die durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass ein 25-Jähriger aus Bayreuth mit seinem VW-Golf alleinbeteiligt aufgrund Schneeglätte ins Schleudern kam und beim Aufprall gegen die Mittelschutzplanke insgesamt fünf Leitplankenfelder beschädigt hat. Er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle und hat den Verkehrsunfall bisher auch nicht gemeldet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Beim Ausscheren nicht aufgepasst

A 70 / Gundelsheim. Kurz nachdem sie am Donnerstagmorgen am Autobahnkreuz Bamberg auf die BAB A 70, Fahrtrichtung Bayreuth eingefahren war, wollte eine 23-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Polo einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw überholen. Beim Ausscheren nach links übersah sie den Lkw-Zug eines 39-Jährigen aus Polen. Beim seitlichen Zusammenstoß auf Höhe des Führerhauses des Lkw entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von 12000 Euro. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Verletzt wurde niemand.