Vor­trag “Dege­ne­ra­ti­ve Ver­än­de­run­gen am Knie – Ursa­chen und The­ra­pie­mög­lich­kei­ten” im Kli­ni­kum Forch­heim

Mon­tag, der 22.01.2018 um 19:00 Uhr im Kon­fe­renz­raum U.101

Unse­re Knie­ge­len­ke sind täg­lich hohen Bela­stun­gen aus­ge­setzt. Beschwer­den im Knie kön­nen plötz­lich auf­tre­ten oder sich schlei­chend ver­stär­ken. Manch­mal kön­nen die Schmer­zen so stark sein, dass das Gehen, Ste­hen oder auch län­ge­res Sit­zen kaum noch mög­lich sind. Im Vor­trag „Dege­ne­ra­ti­ve Ver­än­de­run­gen am Knie – Ursa­chen und The­ra­pie­mög­lich­kei­ten“ ver­deut­licht der Chef­arzt der Kli­nik für Ortho­pä­die und Unfall­chir­ur­gie PD Dr. med. Uwe Leh­mann die Ana­to­mie des Knie­ge­len­kes sowie die häu­fig­sten Erkran­kun­gen. Dabei wird auch erklärt, wie sich alte­rungs- und bela­stungs­be­ding­ten Ver­än­de­run­gen am Knie­ge­lenk dar­stel­len und wel­che The­ra­pie­mög­lich­kei­ten für ver­schie­de­ne Dia­gno­sen bestehen.

Im Anschluss an den Vor­trag besteht aus­rei­chend Zeit für Fra­gen aus dem Publi­kum.

Die Kli­nik für Ortho­pä­die und Unfall­chir­ur­gie am Kli­ni­kum Forch­heim ist als Endo­pro­the­sen­zen­trum (Endo­cert) zer­ti­fi­ziert. Zer­ti­fi­zier­te Endo­pro­the­sen­zen­tren haben sich auf die Dia­gno­se von Gelenk­er­kran­kun­gen, den Ersatz künst­li­cher Knie- und Hüft­ge­len­ke, Reha­bi­li­ta­ti­on und Nach­sor­ge spe­zia­li­siert und wei­sen in regel­mä­ßi­gen Audits die hohe Ver­sor­gungs­qua­li­tät und Pati­en­ten­si­cher­heit bei der Implan­ta­ti­on von Endo­pro­the­sen (künst­li­cher Gelenk­er­satz) nach.

Schreibe einen Kommentar