U19-Junioren des FC Eintracht Bamberg sind Fußball Hallenbezirksmeister 2018

Hinten: Trainer Andreas Baumer, Co-Trainer Lukas Biskup, Simon Heinz, Johannes Ruffer, Silus Bauer, Robin Schmeußer, Klaus Schmalz BJL Oberfranken. Kniend: Robin Renner, Joscha Wich, TW Jonas Schirm, Simon Kollmer, Sandro Dümig
Hinten: Trainer Andreas Baumer, Co-Trainer Lukas Biskup, Simon Heinz, Johannes Ruffer, Silus Bauer, Robin Schmeußer, Klaus Schmalz BJL Oberfranken. Kniend: Robin Renner, Joscha Wich, TW Jonas Schirm, Simon Kollmer, Sandro Dümig

Bei der Meisterschaft am Sonntag (7. Januar) in Wunsiedel setzte sich der FCE-Nachwuchs im Finale gegen die SpVgg Bayern Hof mit 1:0 durch. Das Siegtor erzielte Robin Renner. Im Halbfinale behielt der FC Eintracht Bamberg gegen die JFG Rödental mit 1:0 die Oberhand. Die Vorrunde beendete der FCE mit Siege gegen die DJK Neufang (2:1), den FC Eintracht Münchberg (3:1), die JFG Region Luisenburg (1:0) sowie die JFG Fichtelgebirge (2:0). Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg am Samstag, den 20. Januar 2018. In Nördlingen vertritt der FCE den Bezirk Oberfranken und spielt um die Bayerische Meisterschaft.

Die Förderung des Nachwuchses hat für den FC Eintracht Bamberg eine hohe Priorität. Ziel ist es, die Talentausbildung weiter zu forcieren und die enge Verzahnung zwischen leistungsorientierter Jugendarbeit und ambitionierten Seniorenfußball mehr denn je zu leben. Aktuell stehen im Kader der ersten Herrenmannschaft sieben Spieler, die in der vergangenen Saison noch in der U19 Mannschaft spielten – insgesamt 17 Akteure des Kaders haben bereits in der Jugend für den FC Eintracht Bamberg gespielt. So soll es nach dem Willen der Klubführung auch weitergehen, denn jedes Jahr bringen die Blau/Violett/Weißen gute und talentierte Fußballer aus der Jugend heraus. Daher bezeichnet sich der FCE samt seiner Vorgängerklubs 1. FC Bamberg und TSV Eintracht Bamberg – aus ihnen ist der FC Eintracht Bamberg entstanden – als Talentschmiede. Neben der zweifachen U17- Europameisterin Anna Hausdorff sind Namen wie Harald Spörl, Markus Feulner, Lukas Görtler, Stefan Kießling, Frank Nitsche und viele mehr ein Beleg für die erfolgreiche Jugendarbeit. Seit der Saison 2015/2016 spielt der Bamberger Nachwuchs unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“ – die Anfangsbuchstaben der Wörter ergeben das Kürzel FCE.

Talentsichtungstag für Jahrgänge 2007 bis 2012

Der FC Eintracht Bamberg macht noch einmal auf eine Talentsichtung, die am 4. März im Sportpark Eintracht an der Armeestraße 45 stattfindet, aufmerksam. Interessierte Jugendliche der Jahrgänge 2007 bis 2012 können von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr vorspielen und ihr Talent zeigen. Auf die jungen Fußballer warten vier bis fünf Stationen. Dort werden unter der Aufsicht qualifizierter Trainer anhand verschiedener Übungen das Können der einzelnen Spieler beurteilt. Für die Torhüter wird ein Torwarttrainer zur Verfügung stehen, der mit einigen Übungen das Können testen wird. Interessierte Eltern können sich am Rande des Sichtungstages durch einen Vortrag über die Nachwuchsarbeit beim FC Eintracht Bamberg informieren. Anmeldungen sind online unter www.fce2010.de/Junioren möglich.

Schreibe einen Kommentar