Wirtschaftsprüfer-Examen schon während des BWL-Studiums beginnen – das geht in Bayreuth!

BWL-Studierende, die Wirtschaftsprüfer (WP) werden wollen, können an der Universität Bayreuth große Teile des aufwändigen WP-Examens bereits während ihres Masterstudiums ablegen. Diese sogenannte ‚WP-Option‘ auf Universitätsniveau im Master gibt es in dieser Form deutschlandweit nur hier. Dadurch können angehende Wirtschaftsprüfer den Prüfungsmarathon aufteilen, vorziehen und damit stressfreier in die Praxis starten. Jetzt wurde die Uni Bayreuth erneut von der Wirtschaftsprüferkammer für die Abnahme bestimmter WP-Prüfungsteile akkreditiert.

Das Wirtschaftsprüfungsexamen gilt als eines der schwersten Berufsexamina in Deutschland. Es wird bundeseinheitlich von der Wirtschaftsprüferkammer gestellt und abgenommen. In seiner klassischen Form erfordert das WP-Examen das Ablegen von insgesamt sieben mehrstündigen Klausuren innerhalb von zwei Wochen. Die WP-Option in Bayreuth bietet Studierenden die Möglichkeit, diesen Prüfungsmarathon aufzuspalten und vorzuverlagern: Durch erfolgreich erbrachte Vorleistungen im Masterstudium können ‚Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre‘ (zwei Klausuren) und ‚Wirtschaftsrecht‘ (eine Klausur) sowie die dazugehörigen mündlichen Prüfungen bereits an der Universität Bayreuth abgelegt werden.

Damit die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Bayreuth die sogenannte WP-Option gem. § 13b WPO anbieten kann, muss sie die Gleichwertigkeit ihrer Prüfungsleistungen mit denen des Wirtschaftsprüfungsexamens nachweisen und ein anspruchsvolles Akkreditierungsverfahren durchlaufen. Das ist nunmehr erneut erfolgreich gelungen, womit wieder die hohe Qualität im Masterprogramm BWL und in der Ausbildung zu ‚Bilanzexperten Bayreuther Prägung‘ deutlich wird. Die Akkreditierung gilt nun wieder für zwei Jahre, derzeit laufen die Akkreditierungsverfahren für die weitere Fortsetzung der WP-Option. Die Finanzierung der nicht unerheblichen Akkreditierungskosten obliegt der Universität Bayreuth, die dabei von Sponsoren aus der Wirtschaft unterstützt wird. So ist es wieder gelungen, mit Hilfe der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die Finanzierung bis 2019 sicherzustellen.

Die Universität Bayreuth ist die einzige deutsche Universität, die diese sogenannte WP-Option für besonders leistungsfähige Studierende auf Master-Ebene in dieser Breite anbietet. Die Zulassungszahlen belegen die hohe Attraktivität dieses Programms. So kommen extra wegen der WP-Option gute Studierende nach Bayreuth oder bleiben nach ihrem Bachelor-Studium hier. Obgleich die WP-Option kein Massenprogramm ist und sein sollte, sind mittlerweile über 50 Absolventen und Bilanzexperten Bayreuther Prägung erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt.

Seit Wintersemester 2010/11 gibt es diese Bayreuther ‚WP-Option‘. Die ersten Absolventen haben das WP-Examen inzwischen erfolgreich bestanden. „Ich bin sehr froh, die WP-Option damals belegt zu haben. Der Aufwand während des Studiums hat sich definitiv geloht. Den tatsächlichen Wert der WP-Option konnte ich aber erst rückblickend richtig einschätzen“, betont Philipp Kaschdan, BWL-Absolvent des ersten Jahrgangs mit Abschluss im Jahr 2013. „Ich kann nur jedem, der mit dem Gedanken spielt, den Beruf des Wirtschaftsprüfers oder Steuerberaters zu ergreifen, zur WP-Option an der Universität Bayreuth raten. Unabhängig von den Anrechnungsmöglichkeiten profitiere ich stets von den im Rahmen der WP-Option erworbenen betriebswirtschaftlichen aber auch juristischen Kenntnissen und Methoden“.

Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Rechnungslegung und Koordinator der Bayreuther WP-Option, fügt noch hinzu: „Die Statistiken zeigen, dass die Absolventen der WP-Option überdurchschnittlich gut im WP-Examen abschneiden. Unser Studienangebot lohnt sich also gleich doppelt, da man nicht nur stressfreier, sondern auch besser durch dieses Berufsexamen kommt“.

Infos zur WP-Option: www.wp-option.uni-bayreuth.de