Sonntagsgedanken: Streit in der ersten christlichen Gemeinde

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Gedanken zu Apostelgeschichte Kap. 6 V. 1 – 7

Da gab es zwei Fraktionen, die hebräischstämmigen und die griechischsprachigen Christen. In jeder Gemeinde gibt es solche Gruppen, die sich aneinander reiben, einander ins Gehege kommen. Tiefer liegende Konflikte entzünden sich ja oft an scheinbaren Lapalien und menschliches Fehlverhalten verursacht mehr Verdruss als bloße Meinungsverschiedenheiten. Die Apostel, das Leitungsgremium, erkennen den Konflikt, verdrängen ihn nicht, sondern berufen eine Gemeindeversammlung ein, damit möglichst viele sich zu dem Thema äußern und eine gemeinsame Lösung gefunden werden kann. Sind wir auch so ehrlich, mutig, so zielstrebig? Oft kehrt man um der christlichen Harmonie willen oder damit „die Leute“ nichts zu reden haben, Probleme in der Gemeinde unter den Teppich, wo sie dann im Verborgenen grummeln und sich schließlich zur Überraschung aller entzünden. Die Gemeindeleitung gesteht ihr Unvermögen ein und bittet um konkrete Hilfe. Die Pfarrer können eben nicht alles richten, wir brauchen die Unterstützung möglichst vieler Gemeindeglieder, die wir als gleichberechtigte Mitarbeiter verstehen sollten.

Die Urgemeinde wählt nun sieben Diakone, die sich der Bedürftigen, der Hungernden annehmen, aber eben auch die Frohe Botschaft klar bezeugen sollen. Diakonie und Kirche, soziales Handeln und Verkündigung gehören zusammen wie Kopf und Zahl auf der Münze. Die Apostel teilen ihre Macht, ihre Aufgaben mit den gewählten Diakonen. Sie können loslassen, müssen nicht alles an sich ziehen, alles kontrollieren. Viele Pfarrer klagen heute über ihren Stress, können aber nichts abgeben, wollen alles im Griff haben. Die Diakone ihrerseits werden von den Aposteln durch Gebet und Handauflegung zu ihrem Dienst ordiniert. Wir Christen wissen, dass all unser Kämpfen und Planen umsonst sind, wenn Gott nicht seinen Segen spendet. Diese Einsicht schenkt uns Bescheidenheit und Gelassenheit zugleich.

Weitere Sonntagsgedanken

Pfarrer Dr. Christian Fuchs, www.neustadt-aisch-evangelisch.de

Infos zu Christian Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/Aisch
  • Studium der evang. Theologie 1985 – 1990 in Neuendettelsau
  • Vikariat in Schornweissach-Vestenbergsgreuth 1993 – 1996
  • Promotion zum Dr. theol. 1995
  • Ordination zum ev. Pfarrer 1996
  • Dienst in Nürnberg/St. Johannis 1996 – 1999
  • seither in Neustadt/Aisch
  • blind