Sabi­ne Gru­ber liest an der Uni­ver­si­tät Bam­berg: Kri­sen eines Kriegs­fo­to­gra­fen

Sabi­ne Gru­ber liest aus ihrem Roman „Dal­dos­si oder das Leben des Augen­blicks“

Die Autorin Sabi­ne Gru­ber ist am Mitt­woch, den 10. Janu­ar 2018, im Rah­men der Rei­he „Lite­ra­tur in der Uni­ver­si­tät“ in Bam­berg zu Gast. Die aus Süd­ti­rol stam­men­de Schrift­stel­le­rin liest aus ihrem jüng­sten Roman „Dal­dos­si oder das Leben des Augen­blicks“, der als Roadt­rip ange­legt das Leben und Schaf­fen eines Kriegs­fo­to­gra­fen durch­leuch­tet.

Nach vie­len Jah­ren in den Kriegs- und Kri­sen­ge­bie­ten Tsche­tsche­ni­ens, Afgha­ni­stans oder des Irak zieht sich Bru­no Dal­dos­si im Ren­ten­al­ter lang­sam in ein zivi­les Leben zurück. Das Pri­va­te gerät jedoch aus den Fugen, als ihn sei­ne Lebens­ge­fähr­tin wegen eines ande­ren Man­nes ver­lässt. Eine letz­te foto­gra­fi­sche Rei­se führt Dal­dos­si nach Lam­pe­du­sa, wo er sich – mit dem Elend afri­ka­ni­scher Flücht­lin­ge kon­fron­tiert – auf neue Wei­se den gro­ßen Fra­gen nach Leid, Krieg und jour­na­li­sti­scher Wahr­heits­fin­dung stellt.

Sabi­ne Gru­ber wur­de für ihr lite­ra­ri­sches Schaf­fen mit etli­chen Aus­zeich­nun­gen bedacht. Zuletzt erhielt sie 2016 den Öster­rei­chi­schen Kunst­preis für Lite­ra­tur. Orga­ni­siert wird die Lesung von Dr. Iris Her­mann, Pro­fes­so­rin für Neue­re deut­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Bam­berg. Die öffent­li­che Ver­an­stal­tung beginnt mit frei­em Ein­tritt um 20 Uhr im Hör­saal U2/00.25, An der Uni­ver­si­tät 2.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung fin­den Sie unter:

www​.uni​-bam​berg​.de/​g​e​r​m​-​l​i​t​1​/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​a​r​t​i​kel

Schreibe einen Kommentar