Aus­stel­lung Grup­pe 47 im Bay­reu­ther Land­rats­amt ab 5.Januar 2018

Anläss­lich des Tref­fens der legen­dä­ren „Grup­pe 47“ vor 50 Jah­ren kamen zahl­rei­che Schrift­stel­ler ein hal­bes Jahr­hun­dert spä­ter am 13./14.Oktober 2017 wie­der­um in Wai­schen­feld zusam­men, begut­ach­te­ten „ihre“ Pul­ver­müh­le ( den dama­li­gen Ver­an­stal­tungs­ort) und hiel­ten Vor­trä­ge oder aber waren in zahl­rei­chen Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen prä­sent. Die Ver­an­stal­tung fand bun­des­wei­tes Inter­es­se.

Das stand dahin­ter:

Vom 5. – 9. Okto­ber 1967 hat­te die „Grup­pe 47“ zum 31. Mal – und zwar in der Pul­ver­müh­le in Wai­schen­feld getagt. Hin­ter dem Namen ver­bar­gen sich eini­ge Dut­zend Dich­ter und Schrift­stel­ler – unter ihnen die berühm­te­sten Poe­ten der Repu­blik. Hans Wer­ner Rich­ter hat­te die Grup­pe im Jah­re 1947 gegrün­det. Schon bald gal­ten die Tref­fen als „Talent­schmie­de“ und „lite­ra­ri­sche Infor­ma­ti­ons­bör­se“. Oft mel­de­te sich die Grup­pe am Ende der Tagun­gen mit Peti­tio­nen, Pro­te­sten und offe­nen Brie­fen zu aktu­el­len poli­ti­schen Pro­ble­men zu Wort.

Was war 1967?

1967 wirft der Viet­nam­krieg sei­ne Schat­ten, Kurt-Georg Kie­sin­ger ist Bun­des­kanz­ler und in Ber­lin gehen Stu­den­ten der außer­par­la­men­ta­ri­schen Oppo­si­ti­on auf die Stra­ße und pro­te­stie­ren gegen den Viet­nam­krieg, gegen Not­stands­ge­set­ze und Wie­der­auf­rü­stung, gegen Hoch­schul­re­form und Pres­se­kon­zen­tra­ti­on. Ihre Stra­ßen­schlach­ten mit der Poli­zei beun­ru­hi­gen die Repu­blik.

Stu­den­ten­pro­te­ste fan­den übri­gens auch wäh­rend der Tagung vor der Pul­ver­müh­le statt.

Eine Aus­stel­lung zur legen­dä­ren Dich­ter- und Schrift­stel­ler­grup­pe kann vom 05. Janu­ar bis 9. Febru­ar 2018 im Foy­er des Bay­reu­ther Land­rats­am­tes betrach­tet wer­den.

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen auch unter www​.grup​pe47​.de

Schreibe einen Kommentar