Gewalt­sa­mer Streit endet im Gefäng­nis

BAM­BERG. Mit einer Sche­re bewaff­net ging ein 25-Jäh­ri­ger in der Nacht zum Sams­tag in der Auf­nah­me­ein­rich­tung Ober­fran­ken (AEO) auf sein Gegen­über los und ver­letz­te ihn dabei leicht am Hals. Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen wegen ver­such­ten Tot­schlags auf­ge­nom­men. Der 25-jäh­ri­ge Marok­ka­ner sitzt auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Bam­berg in Unter­su­chungs­haft.

Gegen 23 Uhr kam es in einem Wohn­ge­bäu­de auf dem Gelän­de der AEO zum hand­fe­sten Streit, in des­sen Ver­lauf der Marok­ka­ner sei­nem Lands­mann zuerst mit der Faust ins Gesicht schlug und im Anschluss eine Stich­be­we­gung mit einer Sche­re in Rich­tung des­sen Hals aus­führ­te. Durch den Angriff erlitt das Opfer eine leich­te Wun­de am Hals. Im Vor­feld tran­ken die bei­den Marok­ka­ner gemein­sam und stan­den beim Ein­tref­fen der Poli­zi­sten merk­bar unter dem Ein­fluss von Alko­hol. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen wegen eines ver­such­ten Tötungs­de­lik­tes über­nahm das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Kri­po Bam­berg.

Gegen den 25-Jäh­ri­gen erging am Sams­tag auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Bam­berg Haft­be­fehl wegen ver­such­ten Tot­schlags. Der Mann wur­de in eine Justiz­voll­zugs­an­stalt ein­ge­lie­fert.

Schreibe einen Kommentar