pen­si­on solu­ti­ons group spen­det 5000 Euro für Pro­jek­te in Bam­berg und Forch­heim

Marc Sontowski (Geschäftsführer pension solutions group), Matthias Gensner (Geschäftsführer iSo) und Tobias Bailer (Geschäftsführer pension solutions group) während der feierlichen Übergabe. Foto: © iSo

Marc Son­tow­ski (Geschäfts­füh­rer pen­si­on solu­ti­ons group), Mat­thi­as Gens­ner (Geschäfts­füh­rer iSo) und Tobi­as Bai­ler (Geschäfts­füh­rer pen­si­on solu­ti­ons group) wäh­rend der fei­er­li­chen Über­ga­be. Foto: © iSo

Zwei sozia­le Pro­jek­te von iSo freu­en sich über Geld­se­gen

Eine Spen­de in Höhe von 5.000 Euro erhielt am Diens­tag, 19.12. der Jugend­hil­fe­trä­ger iSo – Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit aus den Hän­den von Marc Son­tow­ski, Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der pen­si­on solu­ti­ons group und Tobi­as Bai­ler, eben­falls Geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der pen­si­on solu­ti­ons group. Die Spen­de kommt zu glei­chen Tei­len zwei iSo-Pro­jek­ten, dem Wie­sen­hort in Bam­berg Bug und der heil­päd­ago­gi­schen Kin­der- und Jugend­wohn­grup­pe Cross­Over in Forch­heim, zugu­te.

Mat­thi­as Gens­ner, Geschäfts­füh­rer von iSo, bedank­te sich bei Son­tow­ski und Bai­ler mit den Wor­ten: “Ins­be­son­de­re sagen wir im Namen der Kin­der und Jugend­li­chen herz­lich Dan­ke. Die pen­si­on solu­ti­ons group unter­stützt uns ja bereits vie­le Jah­re. Wenn ich die­ses Enga­ge­ment in einem kur­zen Satz zusam­men­fas­sen darf, dann in fol­gen­dem: Das ist ein­fach toll und bringt uns wei­ter!“ Son­tow­ski ant­wor­te­te prompt: „Wir inve­stie­ren immer wie­der sehr ger­ne in die Pro­jek­te von iSo. Die Rück­mel­dun­gen der letz­ten Jah­re haben gezeigt, dass das Geld stets sinn­stif­tend ver­wen­det wur­de und genau dort ankommt, wo es gebraucht wird, näm­lich bei den Kin­dern und Jugend­li­chen direkt. So sind schon vie­le inno­va­ti­ve Aktio­nen und nütz­li­che Din­ge ent­stan­den. Inso­fern sind wir auch in Zukunft wie­der dabei, wenn Spen­den gebraucht wer­den.“

Nun geht es aber erst ein­mal dar­um, die jeweils 2.500 Euro in den Pro­jek­ten einer Ver­wen­dung zuzu­füh­ren. Bedarf ist genü­gend da. Der Wie­sen­hort hat vor, sich von der Sum­me im neu­en Jahr drin­gend benö­tig­te Möbel anzu­schaf­fen und auch umwelt­päd­ago­gi­sche Ange­bo­te durch­zu­füh­ren. Die Kin­der und Jugend­li­chen von Cross­Over möch­ten gemein­sam unter pro­fes­sio­nel­ler Anlei­tung einen neu­en Fahr­rad­un­ter­stand bau­en. Bei­des sind Vor­ha­ben, in die die Kin­der und Jugend­li­chen aktiv mit ein­be­zo­gen wer­den. Sei es, die Möbel mit auf­zu­bau­en, die Natur ler­nend zu erkun­den, den Unter­stand zu pla­nen und dabei hand­werk­li­che Fer­tig­kei­ten beim Bau zu ent­wickeln – Par­ti­zi­pa­ti­on wird bei iSo groß geschrie­ben.

Nicht nur neben­bei stär­ken Vor­ha­ben wie die­se Eigen­ver­ant­wor­tung, indem die Pro­jekt­teil­neh­mer aktiv ihre Inter­es­sen und Bedürf­nis­se in anste­hen­de Auf­ga­ben ein­brin­gen kön­nen. Genau die­se Phi­lo­so­phie ist es, die die pen­si­on solu­ti­ons group bereits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren über­zeugt hat und des­halb immer wie­der neu dazu bewegt, Pro­jek­te von iSo mit auf den Weg zu brin­gen.

Der Wie­sen­hort in Bam­berg Bug

Die beschau­li­che Natur an der Reg­nitz mit ihren Fluss-Auen gibt dem Wie­sen­hort sei­nen Cha­rak­ter und sei­ne Bestim­mung. Die 20 Schul­kin­der, die aus dem Schul­ver­band Kaulbergschule/​Buger Schu­le in dem Nach­mit­tags­an­ge­bot betreut wer­den, ver­brin­gen einen Groß­teil ihrer Zeit drau­ßen. Hier tref­fen sie Gleich­alt­ri­ge, essen und spie­len gemein­sam und erle­di­gen ihre Haus­auf­ga­ben. Sozia­le Kom­pe­ten­zen sich anzu­eig­nen, steht genau­so im Mit­tel­punkt des Hort­le­bens wie Spaß haben und ler­nen. So ver­bin­den sich Natur- und Umwelt­päd­ago­gik mit per­sön­li­cher Ent­wick­lung.
Der Wie­sen­hort ein Pro­jekt des in Bam­berg ansäs­si­gen Jugend­hil­fe­trä­gers iSo – Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit. Wei­te­re Infos unter www​.iso​-ev​.de.

Die heil­päd­ago­gi­sche Kin­der- und Jugend­wohn­grup­pe Cross­Over

Cross­Over in Forch­heim-Bucken­ho­fen ist eine heil­päd­ago­gi­sche Kin­der- und Jugend­wohn­grup­pe. Die dort leben­den Kin­der und Jugend­li­chen kom­men aus schwie­ri­gen fami­liä­ren Ver­hält­nis­sen. Ihre Eltern sind gegen­wär­tig nicht in der Lage, alle erzie­he­ri­schen Auf­ga­ben zu über­neh­men. Auf Antrag der Eltern lei­sten die zustän­di­gen Jugend­äm­ter die ent­spre­chen­den Hil­fen nach dem SGB VIII. Die Ein­rich­tung bie­tet Raum für Wohl­erge­hen, Iden­ti­täts­fin­dung und Ent­wick­lung. Ziel ist, den jun­gen Bewoh­nern Mög­lich­kei­ten für eine selbst­be­stimm­te Zukunft mit lebens­prak­ti­schen Hil­fe­stel­lun­gen zu bie­ten.

Cross­Over ist ein Pro­jekt des in Bam­berg ansäs­si­gen Jugend­hil­fe­trä­gers iSo – Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit. Wei­te­re Infos unter www​.iso​-ev​.de.

Schreibe einen Kommentar