MdB Andre­as Schwarz freut sich über den Mit­glie­der-Boom in der Bam­ber­ger SPD

MdB Andreas Schwarz
MdB Andreas Schwarz

Die SPD hat die­ses Jahr wie kei­ne ande­re Par­tei in Deutsch­land einen enor­men Mit­glie­der­zu­wachs erfah­ren. Bun­des­weit tra­ten über 30.000 neue Mit­glie­der in die Par­tei ein. Davon pro­fi­tiert auch die Bay­ern SPD. Wie Gene­ral­se­kre­tär Uli Grötsch gestern bekannt gab, ver­zeich­ne­te die Bay­ern SPD einen Zuwachs von über 3.500 Neu­mit­glie­dern.

„Ich freue mich über jedes ein­zel­ne Neu­mit­glied der SPD im gan­zen Land. Es zeigt, dass die SPD wie­der Hoff­nun­gen wecken kann und die­ses Poten­zi­al nun im Rah­men unse­res Erneue­rungs­pro­zes­ses nut­zen muss“, freut sich Andre­as Schwarz.

Beson­ders stark zeig­te sich dabei der Unter­be­zirk Bam­berg, der mit 114 Neu­mit­glie­dern gleich hin­ter den baye­ri­schen Metro­po­len Mün­chen und Nürn­berg ran­giert.

„Dass wir als Unter­be­zirk Bam­berg die mei­sten Neu­ein­trit­te nach den gro­ßen Städ­ten Mün­chen und Nürn­berg ver­zeich­nen, ist vor allem eine Aus­zeich­nung für alle akti­ven SPD-Mit­glie­der hier in der Regi­on. Die SPD vor Ort zieht an, ist attrak­tiv und lädt zum Mit­ma­chen ein. Das spü­re ich als Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter jeden Tag“, freut sich der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te.

Schreibe einen Kommentar