Frei­wil­li­ges Öko­lo­gi­sches Jahr (FÖJ) im Wild­park Hund­s­haup­ten

Ab Sep­tem­ber 2018 besteht die Mög­lich­keit im Wild­park Hund­s­haup­ten ein Frei­wil­li­ges Öko­lo­gi­sches Jahr (FÖJ) abzu­lei­sten. Bewer­bun­gen sind ab Janu­ar 2018 mög­lich.

Das Frei­wil­li­ge öko­lo­gi­sche Jahr (FÖJ) ist ein Ange­bot an jun­ge Frau­en und Män­ner unter 26 Jah­ren, die die Voll­zeit­schul­pflicht erfüllt haben und die ein Jahr lang frei­wil­lig in einer Ein­rich­tung des Natur- und Umwelt­schut­zes oder der Umwelt­bil­dung arbei­ten und ler­nen wol­len. Hier­bei han­delt es sich um ein Bil­dungs- und Ori­en­tie­rungs­jahr, in dem die Frei­wil­li­gen für die Umwelt prak­tisch tätig wer­den kön­nen, um öko­lo­gi­sche und umwelt­po­li­ti­sche Zusam­men­hän­ge in ihrem gesell­schaft­li­chen Kon­text bes­ser ver­ste­hen zu kön­nen.

Jeder/​jede FÖJ­le­rIn erhält von der Ein­satz­stel­le neben einem Taschen­geld freie Unter­kunft und Ver­pfle­gung. Falls die Ein­satz­stel­le die­se nicht zur Ver­fü­gung stel­len kann, wird eine Sach­be­zugs­pau­scha­le aus­ge­zahlt. Dane­ben besteht Anspruch auf Unfall- und Sozi­al­ver­si­che­rung, Urlaub, fach­li­che Anlei­tung und per­sön­li­che Unter­stüt­zung, Arbeits­klei­dung und –werk­zeug. Das FÖJ beginnt jeweils am 1. Sep­tem­ber.

Der Wild­park Hund­s­haup­ten ist ab Janu­ar 2018 unter www​.foej​-bay​ern​.de als Ein­satz­stel­le auf­ge­führt. Die Bewer­bung erfolgt dann über die Sei­te des BDKJ Bay­ern (www​.bdkj​-bay​ern​.de/​f​r​e​i​w​i​l​l​i​g​e​n​d​i​e​n​s​t​e​/​f​oej). Den FÖJ-Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern wird eine haupt­amt­li­che Kraft zur Sei­te gestellt, die die Jugend­li­chen fach­lich und päd­ago­gisch anlei­tet und per­sön­lich betreut.

Der Wild­park Hund­s­haup­ten sieht es als sei­nen Auf­trag an, Natur­er­leb­nis­se allen Men­schen mög­lich zu machen und ver­folgt dabei einen edu­ka­ti­ven Anspruch, indem die Erho­lung in der Natur, der Umwelt­schutz, die Wis­sen­schaft und For­schung geför­dert wer­den.

Mit der Eröff­nung des „Grü­nen Klas­sen­zim­mers“ am Ein­gang des Wild­parks ste­hen Schul­klas­sen und Grup­pen Räu­me als Veranstaltungs‑, Semi­nar- und Klas­sen­zim­mer zu Ver­fü­gung. Gemäß dem Mot­to „Bil­dung in Bewe­gung“ wird der Wild­park Hund­s­haup­ten als Lern­ort begrif­fen, an dem Ler­nen in und mit der Natur spie­le­risch statt­fin­det. Ziel ist es, die Besu­cher für die Beson­der­hei­ten der hei­mi­schen Tier- und Pflan­zen­welt, sowie für die land­schaft­li­chen Beson­der­hei­ten der Frän­ki­schen Schweiz zu begei­stern.

Schreibe einen Kommentar