Ein­brü­che im Stadt­ge­biet Bay­reuth

BAY­REUTH. Eine Woh­nung in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus hat­ten bis­lang Unbe­kann­te am Diens­tag­nach­mit­tag im Visier. Mit Schmuck und Bar­geld gelang ihnen die Flucht. Bei dem Vor­ha­ben, in der Nacht zum Mon­tag in ein Mehr­fa­mi­li­en­haus ein­zu­drin­gen, schei­ter­ten die noch unbe­kann­ten Täter jedoch. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermit­telt und bit­tet um Mit­hil­fe.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen der Kri­po­be­am­ten ver­schaff­ten sich die Ein­bre­cher am Diens­tag wäh­rend der Abwe­sen­heit der Bewoh­ner, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 15.50 Uhr, Zutritt zu der Woh­nung eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Mosel­stra­ße. Dort such­ten die Täter die Zim­mer nach Wert­sa­chen und konn­ten kurz dar­auf mit Schmuck­stücken im Wert eines nied­ri­gen vier­stel­li­gen Euro­be­trags sowie mit Bar­geld unbe­merkt ent­kom­men.

Im Zeit­raum von Sonn­tag, 21 Uhr, bis Mon­tag, gegen 12.30 Uhr, ver­such­ten Unbe­kann­te die Zugangs­tür zu einem Mehr­fa­mi­li­en­haus in der Bad­stra­ße, Ecke Rath­stra­ße, auf­zu­bre­chen, was ihnen jedoch miss­lang. Sie hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von zir­ka 500 Euro.

Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu den Taten geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 zu mel­den.

Schreibe einen Kommentar