Gui­de­Me­dia-Ver­lag Bam­berg ver­öf­fent­licht ersten Baye­ri­schen Kaf­fee-Füh­rer

„Die­ser Satans­trank ist so köst­lich, dass es eine Schan­de wäre, ihn den Ungläu­bi­gen zu über­las­sen.“ Das sag­te Papst Kle­mens VII. zu Beginn des 16. Jahr­hun­derts und trug damit als erster Kaf­fee-Fan auf dem Hei­li­gen Stuhl erheb­lich zur Erfolgs­ge­schich­te der brau­nen Boh­ne bei. Ähn­lich wie beim Bier ent­wickel­te sich in den letz­ten Jahr­zehn­ten eine „neue Kaf­fee­kul­tur“, die mit den klas­si­schen Fil­ter­kaf­fees der gro­ßen Mar­ken bricht und auf Geschmacks­viel­falt und Trans­pa­renz in der Pro­duk­ti­ons­ket­te setzt.

Seit eini­gen Jah­ren ist die­se Wel­le auch im Frei­staat Bay­ern ange­kom­men und hat zu vie­len Grün­dun­gen klei­ner Kaf­fee­rö­ste­rei­en im gan­zen Land geführt. Die bekann­ten Genuss-Best­sel­ler­au­toren Mar­kus Rau­pach und Basti­an Bött­ner haben sich mit Kaf­fee­spe­zia­list Tho­mas Lede­rer zusam­men­ge­tan, um die „baye­ri­sche Kaf­fee­revo­lu­ti­on“ zu erkun­den. Her­aus­ge­kom­men ist ein viel­fäl­ti­ger Füh­rer rund um die Kaf­fee­kul­tur von Ober­fran­ken bis Ober­bay­ern und natür­lich auch von Schwa­ben bis in die Ober­pfalz.

Die Autoren stel­len die baye­ri­schen Klein­rö­ste­rei­en vor, erzäh­len ihre Geschich­te und geben auch Tipps zu den jeweils ver­füg­ba­ren Blends und Brands. Ent­decken Sie den tra­di­tio­nel­len Wach­ma­cher völ­lig neu auf 200 span­nen­den Sei­ten! Ech­te Freaks fin­den zudem auch ein umfang­rei­ches Kaf­fee-Lexi­kon und das neue Kaf­fee-Aro­ma­rad nebst pas­sen­der Som­me­lier-Ver­ko­stungs­an­wei­sung.

Schreibe einen Kommentar