Brand eines Holz­schup­pens – Feu­er greift auf Wohn­haus über

Bad Berneck – Hoher Sach­scha­den und ein unbe­wohn­ba­res Haus sind die Bilanz eines Bran­des am Don­ners­tag­abend in Bad Berneck im Lkrs. Bay­reuth.

Ein Zeu­ge bemerk­te kurz nach 21.00 Uhr Flam­men aus einem Anbau an dem Ein­fa­mi­li­en­wohn­haus und alar­mier­te die Feu­er­wehr. Beim Ein­tref­fen der ersten Ret­tungs­kräf­te stand der Anbau bereits im Voll­brand und die Flam­men grif­fen auf das angren­zen­de Wohn­haus über. Die Bewoh­ner des Anwe­sens konn­ten sich noch ins Freie ret­ten und blie­ben unver­letzt. Der Feu­er­wehr gelang es zwar den Brand ein­zu­däm­men und zu löschen, das Dach­ge­schoss des Hau­ses brann­te aber kom­plett aus.

Die Brand­ur­sa­che ist noch völ­lig unklar, die Kri­po Bay­reuth hat noch in der Nacht die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Der Scha­den dürf­te im sechs­stel­li­gen Bereich lie­gen.

An der Ein­satz­stel­le waren die Feu­er­weh­ren aus Bad Berneck, Neu­dorf, Gössen­reuth, Gefrees und Bay­reuth sowie Kräf­te des Ret­tungs­dien­stes.

Schreibe einen Kommentar