Die neuen “Labormäuse” der Klinikum Bayreuth GmbH

Allein unter Frauen: Andreas Rieß ist der einzige Mann im neuen Kurs. Er hat kein Problem damit.
Allein unter Frauen: Andreas Rieß ist der einzige Mann im neuen Kurs. Er hat kein Problem damit.

Neuer Kurs: Das Labor ist ihr Ding

Berufsfachschule begrüßt neue Schülerinnen – und einen Schüler

21 Schülerinnen und ein Schüler: Zusammen sind sie der neue und 49. Kurs der Berufsfachschule für Medizinisch-Technische Laboratoriumsassistent/innen (MTLA) der Klinikum Bayreuth GmbH. In den kommenden drei Jahren absolvieren diese jungen Leute eine Ausbildung, die mit einer staatlichen Anerkennung endet. „Die Berufsaussichten für MTLAs sind hervorragend“, sagt Schulleiterin Ulrike Freiesleben-Ulbrich. „In unserem Beruf herrscht Vollbeschäftigung.“ Auch im Institut für Laboratoriumsmedizin und Mikrobiologie und im Institut für Pathologie der Klinikum Bayreuth GmbH sind viele Absolventen der Berufsfachschule beschäftigt. Was angehende MTLAs mitbringen sollten? „Eine Portion naturwissenschaftliches Interesse, einen Schuss analytisches Talent und eine Prise Idealismus“, sagt Ulrike Freiesleben-Ulbrich. Im kommenden Jahr feiert die Berufsfachschule ein Jubiläum, dann steht der 50. Kurs an. Noch gibt es freie Plätze, bewerben kann man sich bis Ende Februar 2018. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 0921/74549010 oder per E-Mail an mtla-schule@klinikum-bayreuth.de