Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 09.12.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Golf angefahren und anschließend geflüchtet

Gräfenberg. Am Donnerstagvormittag wurde auf dem Parkplatz der Realschule in Gräfenberg ein blauer Golf von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Volkswagen parkte im Zeitraum von 07:30 Uhr bis 13:05 Uhr in der 2. Reihe auf dem Parkplatz in der Kasberger Straße. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, obwohl er einen Schaden von ca. 1000,- Euro hinterlassen hat. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Willersdorf: Glück im Unglück hatte gestern früh eine 53jährige Zeitungsausträgerin, als sie mit ihrem Dacia auf der Staatsstraße 2264 von Weppersdorf nach Willersdorf fuhr. Aufgrund eines ihr entgegenkommenden Lkws musste sie nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Geschädigte kam dadurch von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ihr Pkw kam schließlich auf der Seite liegend am rechten Fahrbahnrand zum Stehen. Die 53jährige blieb bei dem Unfall glücklicher Weise unverletzt. An ihrem Dacia entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 5000,– Euro. An der Unfallstelle gab die Geschädigte zu Protokoll, dass der, ihr entgegengekommene Lkw nicht möglichst weit rechts gefahren wäre. Die Polizei Forchheim sucht daher noch Unfallzeugen, die sachdienliche Angaben zur Ermittlung des verantwortlichen Lkw-Fahrers machen können.

Unfallfluchten

Serlbach: Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmorgen wurde bei einem Anwesen am östlichen Ortsrand die Mauer einer Einfahrt beschädigt. Zeugen werden gebeten, sich bei Polizei Forchheim unter Tel.: 09191/70900 zu melden.

Diebstähle

Forchheim: Der Aufmerksamkeit einer Mitarbeitern der kommunalen Verkehrsüberwachung war es gestern Morgen zu verdanken, dass ein, als gestohlen gemeldetes Fahrzeug sichergestellt werden konnte. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Pkw Audi A6 Avant, der auf eine Firma in Karlsruhe zugelassen und seit dem 05.12.17, wegen Diebstahls zur Sachfahndung ausgeschrieben war. Aufgrund des Hinweises der KVÜ-Mitarbeiterin, der das Fahrzeug wegen diverser Parkverstöße in der jüngeren Vergangenheit aufgefallen war, konnte der Pkw in der Bamberger Straße, samt Fahrer und Beifahrer angetroffen werden. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen Mitarbeiter der Halterfirma. Der 20jährige zeigte sich überrascht und konnte sich nicht erklären, wieso das Fahrzeug als gestohlen gemeldet wurde. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und zusammen mit den beiden Insassen an die Kriminalpolizei Bamberg überstellt. Die näheren Hintergründe werden nun durch die Kripo Bamberg ermittelt.

Eggolsheim/Neuses: Drei unbekannte Täter drangen gestern Vormittag über die Terrassentüre in ein freistehendes Einfamilienhaus ein und durchsuchten das Erdgeschoss nach Wertgegenständen. Die Hausbesitzerin und ihr 23jähriger Sohn befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Obergeschoß und wurden durch verdächtige Geräusche auf die Einbrecher aufmerksam. Als die Mutter im Erdgeschoß nachsah, überraschten sie die Täter, die daraufhin über die Terrassentüre ins Freie flüchteten.

Beim Versuch, die Täter noch zu verfolgen, rutschte der Sohn im Garten aus, so dass keine Hinweise auf eine mögliche Fluchtrichtung vorlagen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen, mit Unterstützung des Polizeihubschraubers, verlief jedoch erfolglos. Bei der umfangreichen Fahndung waren neben mehreren Streifen der Polizeiinspektion Forchheim auch die umliegenden Dienststellen aus den Bereichen Bamberg und Ebermannstadt miteingebunden. Obwohl die Diebe nur wenige Minuten im Haus waren, wurde Schmuck in noch nicht bekannter Schadenshöhe, sowie der Geldbeutel des Sohnes entwendet. Andere Wertgegenstände, die die Täter bereits bereitgelegt hatten, mussten von diesen offenbar zurückgelassen werden, nachdem sie frühzeitig von der Hausbesitzern gestört wurden. Die weiteren Ermittlungen hat nun die Kripo Bamberg aufgenommen.

SONSTIGES

Die Suche nach einem 13jährigen Schüler, der gestern von seiner Mutter als vermisst gemeldet wurde, fand glücklicherweise ein gutes Ende. Der 13jährige war gestern nach Schulschluss nicht nach Hause gekommen, weswegen die Mutter am späten Nachmittag in der Wache der Polizeiinspektion Forchheim vorstellig wurde und eine Vermisstenanzeige aufgab. Noch während die ersten Suchmaßnahmen anliefen, kam der abgängige Schüler wieder nach Hause. Seiner Mutter und den Beamten vor Ort gab er gegenüber an, einen herrenlosen Hund gefunden und diesen dann im Forchheimer Tierheim abgegeben zu haben. Anschließend wäre er noch mit einer Freundin unterwegs gewesen und hätte hierbei die Zeit vergessen. Bezüglich des „sorglosen“ Schülers ergeht nun eine Meldung ans Jugendamt.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Eine Geldbörse im Wert von über 800,- Euro wurde am Freitag, gegen 18 Uhr, im Bereich der Oberen Brücke gestohlen. Die Geschädigte stellte ihre Handtasche kurz ab und ließ sie unbeobachtet. Dies nutzte ein Dieb und entwendete aus der Tasche den Geldbeutel.

Eine weitere Geldbörse wurde in einer Gaststätte in der Oberen Königstraße entwendet. Hier befand sie die Börse in einer abgelegten Jacke, die kurz unbeaufsichtigt blieb. Auch dies wurde vom Dieb schamlos ausgenutzt, die Geldbörse im Wert von 280,- Euro wurde herausgezogen und gestohlen.

Sachbeschädigungen

Bamberg. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Eberhardtstraße ein Auto mutwillig beschädigt. Ein Unbekannter kratzte in den Lack eines VW Polos ein „X“. Dem Halter entstand Sachschaden in Höhe von 400,- Euro.

Bamberg. Zeugen zu einer Sachbeschädigung in der Karolinenstraße sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt: Am Freitag, gegen 23.15 Uhr, wurde im Außenbereich einer Gaststätte Dekoration im Wert von 200,- Euro heruntergerissen. Zeugenhinweise bitte an die Telefonnummer 0951/9129-210.

Unfallfluchten

Bamberg. Am Donnerstagnachmittag wurde in der Eckbertstraße ein geparkter BMW angefahren. Ein unbekannter Unfallverursacher fuhr gegen das hintere rechte Autoeck des BMW und flüchtete. Der verursachte Schaden wird auf ca. 2000,- Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkehrsunfallfluchten

HALLSTADT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in der Karlstraße ein geparkter Opel Astra von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. An dem Opel wurde der vordere linke Kotflügel, sowie der linke Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro.

Wer hat den Unfall mitbekommen? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

Sonstiges

RÖBERSDORF. In der Zeit von Montag auf Dienstag wurde in der Hauptstraße in Röbersdorf ein Kaugummiautomat von einem unbekannten Täter aufgebrochen. Aus dem Automaten wurde der Inhalt, sowie das Bargeld entwendet. Der Beuteschaden liegt bei ca. 80,- Euro. Durch das Aufhebeln des Automatengehäuses entstand zudem Sachschaden in Höhe von ca. 30,- Euro.

Wer kann hierzu Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

HIRSCHAID. Am Samstag in den frühen Morgenstunden wurde in der Ludwigstraße ein Pkw mit spanischer Zulassung von eine Polizeistreife kontrolliert. Da der Fahrer einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, hätte er sich um eine Zulassung im Inland kümmern müssen. Er muss daher mit einer Anzeige nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz rechnen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Mit zu viel Alkohol am Steuer

BAYREUTH. In der Nacht auf Samstag stellten Polizisten der Bayreuther Stadtpolizei bei einer 22-jährigen Frau aus dem Landkreis Kulmbach Alkoholgeruch fest, nachdem sie mit ihrem BMW in der Kulmbacherstraße einer Kontrolle unterzogen wurde. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0.72 Promille. Die junge Fahrerin musste daraufhin ihr Auto stehen lassen und sie erwartet nun eine Strafe von 500 Euro und ein Fahrverbot von einem Monat.