MdL Hein­rich Rudrof: “Dorf­er­neue­rungs­pro­jek­te – 309 000 Euro flie­ßen nach Medlitz”

Freie Fahrt für Dorf­er­neue­rungs­pro­jek­te – Über 700 000 Euro für zwei Gemein­den in Oberfranken

Das Ergeb­nis der zwei­ten Aus­wahl­run­de für das För­der­pro­gramm Dorf­er­neue­rungs- und Infra­struk­tur­pro­jek­te steht fest. Wie Land­wirt­schafts­mi­ni­ster Hel­mut Brun­ner in Mün­chen mit­teil­te, kom­men auch zwei Pro­jek­te aus Ober­fran­ken zum Zug.

Bad Staf­fel­stein (Lkr. Lich­ten­fels) darf sich für den Orts­teil Roman­s­thal über 400 000 Euro aus dem Euro­päi­schen Land­wirt­schafts­fonds für die Ent­wick­lung des länd­li­chen Raums (ELER) freu­en. 309 000 Euro flie­ßen nach Med­litz, einem Orts­teil von Rat­tels­dorf im Land­kreis Bam­berg. „Die För­de­rung ist ein wich­ti­ger Bei­trag zur eigen­stän­di­gen Ent­wick­lung unse­rer länd­li­chen Gebie­te und unter­stützt das Ziel gleich­wer­ti­ger Lebens­be­din­gun­gen in Bay­ern“, sag­te Brun­ner. In bei­den Gemein­den wird mit den Mit­teln die Errich­tung von Dorf­ge­mein­schafts­häu­sern für Bür­ger und Ver­ei­ne unter­stützt. „Die Gemein­den kön­nen ihre Pro­jek­te jetzt rasch umset­zen“, so der Mini­ster. Bay­ern­weit wur­den in der zwei­ten Run­de 46 Gemein­den ausgewählt.

„Ich freue mich, dass der Land­kreis Bam­berg mit der Gemein­de Rat­tels­dorf ver­tre­ten ist, ganz beson­ders aber mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern von Med­litz“, so MdL Hein­rich Rudrof.

Gemein­den, die in der zwei­ten Aus­wahl­run­de nicht zum Zug gekom­men sind, kön­nen sich im Som­mer 2018 wie­der beim zustän­di­gen Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung bewer­ben. Ins­ge­samt ste­hen in den Jah­ren 2014 bis 2020 jähr­lich zwölf Mil­lio­nen Euro für Dorf­er­neue­rungs- und Infra­struk­tur­pro­jek­te aus dem ELER-För­der­pro­gramm bereit. Geför­dert wer­den Pro­jek­te mit för­der­fä­hi­gen Kosten zwi­schen 25 000 und 1,5 Mil­lio­nen Euro. Der För­der­satz beträgt 60 Prozent.

Schreibe einen Kommentar