Im Senio­ren­zen­trum Jörg Creut­zer koch­te die Don­ners­tags-Koch­grup­pe gegen den Vor­stand der Dia­ko­nie Bamberg-Forchheim

Bewohnerinnen gegen Vorstand – aber lecker!

Bewoh­ne­rin­nen gegen Vor­stand – aber lecker!

Bereits um 9:30 Uhr war die Wohn­kü­che im Son­nen­weg des Forch­hei­mer Senio­ren­zen­trums Jörg Creut­zer letz­ten Don­ners­tag mit Leben gefüllt: Die Koch­grup­pe, bestehend aus rüsti­gen Bewoh­ne­rin­nen des Dia­ko­nie-Senio­ren­heims und der The­ra­peu­tin Ger­lin­de Kup­fer, hat­te die bei­den Vor­stän­de der Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim, Dr. Nor­bert Kern (sit­zend) und Karl-Heinz Seib (ste­hend), zu einem Koch­du­ell her­aus­ge­for­dert. Da wur­de geschnip­pelt und gebrut­zelt, Sah­ne geschla­gen und Klö­ße gerollt. Die Damen über­nah­men die Zube­rei­tung der Rin­der­brü­he mit Kalb­fleisch und Brot­schnitz und des Haupt­gan­ges, Puten­ge­schnet­zel­tes mit Klö­ßen und Endi­vi­en­sa­lat; den Her­ren hat­ten sie die Zube­rei­tung des Nach­tischs über­las­sen. Das hin­der­te die Köchin­nen aber nicht, den Vor­stän­den tat­kräf­tig bei­zu­sprin­gen. Und so wur­de gemein­sam Bai­ser zer­bröckelt und schließ­lich auch das Drei-Gän­ge-Menü genos­sen. Spaß beim Zube­rei­ten, gute Gesprä­che und lecke­res Essen: Gewin­ner die­ses Koch­du­ells waren alle!

Schreibe einen Kommentar