Weih­nachts­vor­le­sung an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth mit Bun­des­mi­ni­ster Sig­mar Gabri­el am 12.12.17

Symbolbild Bildung

Wie in den Vor­jah­ren laden auch 2017 Uni­ver­si­tät und Uni­ver­si­täts­ver­ein zur tra­di­tio­nel­len Weih­nachts­vor­le­sung ein, die vom Insti­tut für Medi­zin­ma­nage­ment und Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten orga­ni­siert wird. Als Fest­red­ner konn­te in die­sem Jahr der Geschäfts­füh­ren­de Bun­des­mi­ni­ster des Aus­wär­ti­gen, Sig­mar Gabri­el, gewon­nen wer­den. Er spricht am Diens­tag, 12. Dezem­ber 2017, 18.30 Uhr (Ein­lass ab 17.45 Uhr) im Audi­max, zum The­ma ‚Frie­den und Gerech­tig­keit welt­weit: Auf­ga­ben und Mög­lich­kei­ten der deut­schen Außenpolitik‘.

Die Ver­an­stal­tung ist öffent­lich, der Ein­tritt ist frei. Taschen/​Rucksäcke und Fla­schen dür­fen nicht mit in das Ver­an­stal­tungs­ge­bäu­de genom­men werden.
Der Vor­trag wird Live in den Hör­saal H 15 im NW I über­tra­gen oder unter https://​mms​.uni​-bay​reuth​.de

Zwei­ter Vor­trag der Opern­haus-Rei­he am Diens­tag, 13.12.2017

Im April 2018 wird das Mark­gräf­li­che Opern­haus nach fünf­jäh­ri­ger Sanie­rung wie­der­eröff­net. Um die War­te­zeit bis dahin zu ver­kür­zen, bie­tet die Uni­ver­si­tät Bay­reuth gemein­sam mit der Baye­ri­schen Schös­ser-Ver­wal­tung eine klei­ne Rei­he mit acht Vor­trä­gen an, die Inter­es­sier­ten Wis­sens­wer­tes zum Opern­haus aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln – Geschich­te, Restau­rie­rung, Bespie­lung usw. – ver­mit­teln möchte.
Der zwei­te Vor­trag der Opern­haus-Rei­he ist dem lan­gen Weg des Mark­gräf­li­chen Opern­hau­ses zum UNESCO-Welt­erbe gewid­met. Der Refe­rent ist Dr.-Ing. Alexander

Wies­neth, Ober­kon­ser­va­tor in der Bau­ab­tei­lung der Baye­ri­schen Schlös­ser-Ver­wal­tung. Als Pro­jekt­lei­ter und Koor­di­na­tor hat er die UNESCO-Nomi­nie­rung des Opern­hau­ses beglei­tet. Er refe­riert am Mitt­woch, 13. Dezem­ber, 18.00 Uhr, im Iwa­le­wa-Haus, zum The­ma „Das Mark­gräf­li­che Opern­haus Bay­reuth – der lan­ge Weg zum UNESCO-Welterbe“.

Inter­es­sier­te Bür­ger sind herz­lich ein­ge­la­den! Die Ver­an­stal­tung ist öffent­lich, der Ein­tritt ist frei, eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar