Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 08.12.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Akkuschrauber entwendet

Gößweinstein. Bislang unbekannte Täter nutzten am Donnerstagnachmittag, zwischen 14 Uhr und 15 Uhr, die Pause der Bauarbeiter in Kleingesee am Vogelberg um Werkzeug im Wert von etwa 250 Euro zu entwenden. So wurde ein gelber Akkuschrauber der Marke Dewalt mitgenommen. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Zu schnell unterwegs

Leutenbach. Donnerstagfrüh befuhr ein 30-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße bei Mittelehrenbach und kam in einer Rechtskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er im angrenzenden Graben weiter und prallte letztendlich gegen einen Wasserdurchlass. Zum Glück blieb der Fahrer unverletzt. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 4000 Euro.

Baum angesägt – drohte auf Straße zu stürzen

Ebermannstadt. Bislang unbekannte Täter sägten vermutlich in der Nacht zum Samstag eine etwa 20 Meter hohe Birke an der Staatsstraße bei Kanndorf an. Der Baum wurde so beschädigt, dass er bei stärkerem Wind auf die angrenzende Straße gestürzt und Personen, bzw. Fahrzeuge erheblich gefährdet hätte. Um die Gefahr zu beseitigen wurde die Straßenmeisterei informiert und fällte den Baum anschließend. Wer hat gesehen, dass an den Bäumen im Bereich Kanndorf gearbeitet wurde? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Forchheim: Der Fahrer eines Betonmischers bog gestern Nachmittag von der Bayreuther Straße nach links in die Trettlachstraße ab. Hierbei schnitt er den Einmündungsbereich und streifte einen, an der Haltelinie wartenden, Rollerfahrer. Der Rollerfahrer, welcher in der Folge zum Sturz kam, zog sich glücklicher Weise nur leichte Verletzungen am Bein zu. Eine weitere ärztliche Versorgung des Verletzten war vor Ort nicht mehr erforderlich. Am Roller entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro.

Unfallfluchten

Hallerndorf: Gestern Nachmittag wurde, im Zeitraum von 14.20 bis 14:30 Uhr, in der Forchheimer Straße ein geparkter Ford Transit angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle. Gesucht wird in diesem Zusammenhang ein silberfarbener Mercedes. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden.

Bammersdorf: Ein bislang unbekannter Unfallverursacher fuhr gestern Nachmittag über die Verkehrsinsel an der Kreisstraße FO1, Abzweigung Richtung Eggolsheim und beschädigte hierbei zwei Verkehrszeichen. Auch hier sucht die Polizei Forchheim noch Unfallzeugen!

Diebstähle

Poxdorf: In der Nacht von Mittwoch, den 06.12. auf Donnerstag, den 07.12.17 wurde in der Waldstraße ein grauer Audi SQ5 durch bislang unbekannte Täter entwendet. Das neuwertige Fahrzeug hat einen Wert von ca. 80.000 Euro. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim, unter Tel. 09191/7090-0, in Verbindung zu setzen.

Neunkirchen a. Brand: Im Zeitraum von Montag, den 27.11., bis Dienstag, den 28.11.17 wurde aus einer unversperrten Garage in der Marloffsteinstraße ein schwarz/blaues Damen-Elektrofahrrad der Marke Fischer/Proline im Gesamtwert von ca. 1200,– Euro entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Forchheim/Buckenhofen: Am Mittwoch wurde einer 81jährigen Rentnerin in der Merianpassage die Geldbörse aus ihrer Handtasche entwendet. Offenbar nutzte der bislang unbekannte Täter einen kurzen Moment, in dem die Seniorin ihre Handtasche abgestellt und unbeaufsichtigt gelassen hatte.

Forchheim: Zwei elfjährige Mädchen entwendeten gestern Abend in einem Bekleidungsgeschäft in der Bamberger Straße einen Damenschal im Wert von 4,99 Euro. Der Diebstahl flog auf, nachdem die Alarmanlage beim Verlassen der Filiale anschlug. Die beiden Kinder wurden den Erziehungsberechtigten übergeben.

SONSTIGES

Forchheim: Unbekannte Täter drückten gestern Nachmittag bei einem Anwesen in der Wilhelm-Hauff-Straße einen zwei Meter breiten Maschendrahtzaun ein und rissen diesen teilweise aus der Verankerung. Täterhinweise nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Bei einer Geburtstagsfeier im Vereinsheim des ETSV Bamberg im Mannlehenweg, wurde einem 18-jährigen Besucher der Feier der Personalausweis sowie eine Scheckkarte der Sparkasse Bamberg entwendet. Der 18-Jährige hatte die Gegenstände im Laufe des Abends in der Küche des Vereinsheims abgelegt. Für die Tat kommt der Zeitraum von Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 04.00 Uhr, in Frage. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Bamberg. Eine 23-jährige Studentin legte am Mittwoch, gegen 16.20 Uhr, ihren Rucksack mit darin befindlicher Geldbörse in ein Schließfach der Universitätsbibliothek. Da sie keine Münze hatte, konnte sie das Schließfach nicht absperren und lehnte die Schließfachtüre daher nur an. Als die 23-Jährige knappe 20 Minuten später zurückkam, waren die Gegenstände bereits entwendet worden. Zur Klärung des Falls sucht die Polizei nun nach Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung setzten können.

Unfallfluchten

Bamberg. Ein in der Erlichstraße (Höhe Hs.-nr. 61) in Fahrtrichtung am linken Fahrbahnrand geparkter Audi Q3 wurde am Donnerstag, im Zeitraum von 09.15 Uhr bis 09.40 Uhr, am rechten hinteren Kotflügel, auf einer Höhe von 60 bis 80 cm, beschädigt. Möglicherweise stammt der Schaden von einem Pkw, der hinter dem Audi eingeparkt hat. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Bamberg. Am Donnerstag wurde in der Buger Straße (Höhe Hs.-nr. 82), im Zeitraum von 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr, von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer ein grauer Daimler Benz beschädigt. Der Daimler wurde am rechten hinteren Kotflügel, vermutlich durch einen rangierenden Pkw, beschädigt und Sachschaden in Höhe von 100 Euro verursacht. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Bamberg. Am Donnerstag, zwischen 21.00 Uhr und 23.00 Uhr, drangen ein bislang unbekannter Täter in ein Zimmer der Asylbewerberunterkunft in der Geisfelder Straße 50 ein und durchwühlte das von zwei Personen bewohnte Zimmer. Die Bewohner waren zum Zeitpunkt der Tat nicht zu Hause. Entwendet wurde nichts, allerdings wurde an der Zimmertür ein Sachschaden in Höhe von 20 Euro hinterlassen. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Vorfahrt missachtet

HIRSCHAID. An der Einmündung der Staatsstraße 2260 zur Bundesstraße 505 missachtete am Donnerstagmittag ein 76-jähriger Mercedes-Fahrer die Vorfahrt eines 75-jährigen Ford-Fahrers. Durch den Aufprall der beiden Fahrzeuge wurde der Pkw Mercedes noch gegen eine Warntafel geschleudert. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 6.500 Euro.

Beim Rückwärtsfahren Pkw übersehen

WIESENGIECH. Beim Rückwärtsausfahren von der Peuntstraße in die Kirchgasse übersah am Donnerstagnachmittag ein 50-Jähriger mit seinem Wohnmobil eine vorfahrtsberechtigte 38-jährige Autofahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Unfallverursacher meldet sich bei der Polizei

BURGEBRACH. Ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer überfuhr am Donnerstag, gegen 21 Uhr, in der Bamberger Straße eine Verkehrsinsel, einen Baum sowie mehrere Sträucher. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Ein aufmerksamer Zeuge konnte das Kennzeichen mitteilen.

Noch während die Ermittlungen liefen, rief gegen 22.15 Uhr der 36-jährige verantwortliche Fahrzeugführer aus dem Landkreis Ebern bei der Polizei in Bamberg an und meldete den Unfall.

Nach Kollision weitergefahren

KOLMSDORF. Die Staatsstraße 2276 von Feigendorf in Richtung Kolmsdorf befuhr am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr, ein 22-jähriger BMW-Fahrer. Kurz nach dem Ortsausgang von Feigendorf kam dem BMW-Fahrer auf seiner Fahrbahn ein bislang unbekannter VW-Golf-Fahrer entgegen. Es kam zur Kollision der beiden jeweiligen linken Außenspiegel. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro zu kümmern, setzte der VW-Fahrer mit Haßfurter Kennzeichen seine Fahrt fort. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Zweiradfahrer im Kreisverkehr übersehen

HALLSTADT. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Donnerstag, gegen 10.20 Uhr, den Kreisverkehr in der Emil-Kemmer-Straße und übersah einen im Kreisverkehr befindlichen 16-jährigen Zweiradfahrer. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Mofa-Fahrer dem Pkw ausweichen. Dabei kam der 16-Jährige ins Straucheln und stürzte auf die Fahrbahn. Der junge Mann zog sich leichte Verletzungen zu, an seinem Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten

BAYREUTH. Zu einem Verkehrsunfall mit drei Beteiligten Fahrzeugen kam es am frühen Freitagmorgen am Bayreuther Freiheitsplatz.

Gegen 5.15 Uhr war ein 26-jähriger Bayreuther mit seinem Hyundai auf der Scheffelstraße in Richtung Freiheitsplatz unterwegs. An der Kreuzung zur Bamberger Straße übersah er eine vorfahrtsberechtigte 46-Jährige, die mit ihrem VW Golf stadteinwärts fahrend die Kreuzung überqueren wollte und es kam zum Zusammenstoß.

Der Golf der Bayreutherin schleuderte durch den Aufprall auf den Skoda einer 62-jährigen Dame aus Hollfeld, die verkehrsbedingt in der Justus-Liebig-Straße warten musste. Zum Unfallzeitpunkt war die Ampel an der Kreuzung regulär außer Betrieb.

Durch die beiden Kollisionen zog sich die 46-Jährige nach bisherigem Stand, leichte Verletzungen zu. Die rasch eingetroffenen Feuerwehr befreite die Dame aus ihrem Auto. Anschließend konnte sich der Rettungsdienst ihrer Versorgung annehmen und sie in ein Krankenhaus bringen.

Der 26-Jährige und die 62 Jahre alte Dame blieben nach erster Einschätzung unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden im hohen vierstelligen Bereich. Die drei beteiligten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Mit Alkohol am Steuer

BAYREUTH. Mit über 1,3 Promille geriet eine 21-jährige Autofahrerin in der Nacht zum Freitag im Stadtgebiet Bayreuth in eine Polizeikontrolle. Die Beamten ermitteln nun wegen Trunkenheit im Verkehr.

Gegen 4.15 Uhr unterzogen Ordnungshüter der Bayreuther Polizei die junge Seat-Fahrerin am Hohenzollernring einer Verkehrskontrolle. Da die Polizisten Anzeichen einer Alkoholisierung wahrnehmen führten sie einen Atemalkoholtest durch, der ihren Verdacht bestätigte. Im Anschluss nahmen sie die Bayreutherin mit zur Dienststelle und ordneten eine Blutentnahme durch einen Arzt an. Zudem stellten die Beamten den Führerschein der Dame sicher. Die 21-Jährige wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.