ÖPNV im Landkreis Forchheim: Fahrplanwechsel zum 10. Dezember 2017

Ab dem 10. Dezember 2017 gibt es einige Änderungen im Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Forchheim

Zum einen ergeben sich diese aus Änderungen der Zugabfahrtszeiten an nahezu allen Bahnhöfen im Landkreis. Es wird explizit darauf hingewiesen, dass der RE nach Bamberg um 07.14 Uhr nicht mehr am Bahnhof Eggolsheim hält. Fahrgäste müssen auf die S-Bahn um 06.57 Uhr verwiesen werden. Die Abfahrtszeit der Linie 265 ab Schnaid wurde entsprechend angepasst. Betroffen sind hiervon insbesondere die Schüler zur Realschule Hirschaid.

Auf der Linie 220 wurde die Fahrt ab Tiefenstürmig von bisher 06.00 Uhr auf 05.51 Uhr vorverlegt, um entweder in Eggolsheim Gemeindezentrum auf die Linie 266 (Abfahrt 06.09 Uhr) nach Forchheim umsteigen zu können oder am Bahnhof Eggolsheim auf den Zug der Agilis um 06.21 Uhr in Fahrtrichtung Forchheim. Der Anschluss an die S-Bahn Richtung Erlangen kann durch Umstieg in Forchheim erfolgen. Eine Fahrtmöglichkeit Richtung Bamberg gibt es aufgrund der geänderten Zufahrzeiten um diese Uhrzeit nicht mehr.

Die bisherige umsteigefreie agilis-Zugfahrt 07.37 ab Ebermannstadt nach Eggolsheim entfällt wegen der Änderung der Bahnfahrpläne. Neu besteht jetzt Fahrtmöglichkeit um 07.30 Uhr ab Ebermannstadt, Ankunft in Forchheim 07.49 Uhr, weiter mit der S-Bahn 07.52 Uhr ab Forchheim, an Eggolsheim Bhf 07.57 Uhr. Hiervon sind vor allem Schüler der Senivita-Schule betroffen.

Die Zugabfahrts- und Ankunftszeiten in Ebermannstadt haben sich geringfügig verschoben, sodass es hier zu Anpassungen auf den Linien 221, 231 und 234 gekommen ist. Ebenso verhält es sich mit den Linien 208 und 209 aufgrund der Zuganschlüsse in Erlangen und Baiersdorf. Wegen der geänderten Halte am Bahnhof Kersbach wurde die Linie 216 grundlegend umgestaltet.

Eine zusätzliche Kleinbusfahrt auf der Linie 234 bindet Wichsenstein an Dienstagen besser an.

Zum anderen wird die vom Kreistag beschlossene Erweiterung der Hauptverkehrszeit um zwei Stunden am Abend zum Fahrplanwechsel umgesetzt. Dies bedeutet einen dichteren Takt bzw. zusätzliche Fahrten auf den Linien 206, 208, 209, 216, 217, 222, 223, 224, 261, 262, 263, 266 und 389 bis etwa 21 Uhr. Zusätzliche Rufbusfahrten wurden auf den Linien 211, 219, 220, 221, 225, 226, 235, 236 und 256 eingeführt. Viele Orte im Landkreis sind dadurch besser erreichbar.

Nähere Informationen zu den Fahrplanänderungen finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes unter www.lra-fo.de -> Bürgerservice -> ÖPNV.
Alle Fahrpläne und Auskünfte zu Verbindungen erhalten Sie über die Homepage des VGN unter www.vgn.de

Schreibe einen Kommentar