FC Ein­tracht Bam­berg: Fuß­ball-Schnup­per­trai­ning für Mädchen

Zusam­men mit dem SV Gun­dels­heim, Koope­ra­ti­ons­part­ner des FC Ein­tracht Bam­berg im Junio­rin­nen-Bereich, macht der FCE noch ein­mal auf ein Schnup­per­trai­ning für inter­es­sier­te Mäd­chen auf­merk­sam. Am Don­ners­tag, den 14. Dezem­ber, kön­nen weib­li­che U13- bis U17-Junio­rin­nen­spie­le­rin­nen von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr in der Schul­turn­hal­le Gun­dels­heim (Wie­sen­weg 5) trai­nie­ren und bei­de Ver­ein ken­nen­ler­nen. “Wir freu­en uns, wenn vie­le Mädd­chen die Mög­lich­keit nut­zen und vor­bei­schau­en. So kön­nen sie mal rein­schnup­pern und, wenn sie denn wol­len, künf­tig in einem Ver­ein aktiv mit­spie­len”, hofft Niklas Rajc­zyk auf eine rege Betei­li­gung. Der Jugend­ko­or­di­na­tor des FC Ein­tracht Bam­berg freut sich “über jedes neu­es Gesicht, unab­hän­gig ob sie Anfän­ge­rin oder bereits fuß­bal­ler­fah­ren ist”. Anmel­dung mit­tels kur­zer Nach­richt kön­nen gesen­det wer­den an: klaus.​hirschberg@​gmail.​com

Die För­de­rung des Nach­wu­ches hat für den FC Ein­tracht Bam­berg hohe Prio­ri­tät. Ziel ist es, die Talent­aus­bil­dung wei­ter zu for­cie­ren und die enge Ver­zah­nung zwi­schen lei­stungs­ori­en­tier­ter Jugend­ar­beit und ambi­tio­nier­ten Senio­ren­fuß­ball mehr denn je zu leben. Aktu­ell ste­hen im Kader der ersten Her­ren­mann­schaft sie­ben Spie­ler, die in der ver­gan­ge­nen Sai­son noch in der U19 Mann­schaft spiel­ten – ins­ge­samt 17 Akteu­re des Kaders haben bereits in der Jugend für den FC Ein­tracht Bam­berg gespielt. So soll es nach dem Wil­len der Klub­füh­rung auch wei­ter­ge­hen, denn jedes Jahr brin­gen die Blau/​Violett/​Wei­ßen gute und talen­tier­te Fuß­bal­ler aus der Jugend her­aus. Daher bezeich­net sich der FCE samt sei­ner Vor­gän­ger­klubs 1. FC Bam­berg und TSV Ein­tracht Bam­berg – aus ihnen ist der FC Ein­tracht Bam­berg ent­stan­den – als Talent­schmie­de. Neben der zwei­fa­chen U17- Euro­pa­mei­ste­rin Anna Haus­dorff sind Namen wie Harald Spörl, Mar­kus Feul­ner, Lukas Gört­ler, Ste­fan Kieß­ling, Frank Nit­sche und vie­le mehr ein Beleg für die erfolg­rei­che Jugend­ar­beit. Seit der Sai­son 2015/2016 spielt der Bam­ber­ger Nach­wuchs unter dem Mot­to „Fuß­ball Cool Erle­ben“ – die Anfangs­buch­sta­ben der Wör­ter erge­ben das Kür­zel FCE.

Schreibe einen Kommentar