Deut­sche Bahn: Per­so­nen­un­ter­füh­rung Eggols­heim wird freigegeben

Umweg über Fuß­gän­ger­brücke ent­fällt – Fer­tig­stel­lung im Frühjahr

Die neue Per­so­nen­un­ter­füh­rung am alten Bahn­über­gang im Markt Eggols­heim, Land­kreis Forch­heim, wird am 8. Dezem­ber 2017 frei­ge­ge­ben. Gleich­zei­tig wird aber wei­ter gebaut. Die pro­vi­so­ri­sche Nut­zung erfolgt ab Frei­tag im Lau­fe des Vor­mit­tags. Der Rück­bau der bau­zeit­lich ein­ge­rich­te­ten Fuß­gän­ger­über­füh­rung mit den Auf­zü­gen beginnt ab Freitagabend.

Der Durch­gang durch die Per­so­nen­un­ter­füh­rung wird so gestal­tet, dass stets eine halb­sei­ti­ge Nut­zung gewähr­lei­stet wird. Die Sei­te, auf wel­cher noch Pfla­ster- und Beton­ar­bei­ten aus­ge­führt wer­den, ist durch einen Bau­zaun abge­grenzt. Die Arbei­ten an der Unter­füh­rung wer­den, je nach Ver­lauf des Win­ters, im Früh­jahr abge­schlos­sen werden.

Die Bau­ar­bei­ten sind Teil des vier­glei­si­gen Aus­baus der 83 Kilo­me­ter lan­gen Bahn­strecke Nürnberg–Ebensfeld im Pro­jekt Nürn­berg-Ber­lin (VDE8).

Infor­ma­tio­nen über Bau­de­tails unter www​.vde8​.de oder @vde8aktuelles. Im Info­punkt Am Bahn­hofs­platz 10, 91310 Forch­heim, erläu­tert ein Mit­ar­bei­ter von Mitt­woch bis Sonn­tag von 12 bis 19 Uhr die Bauarbeiten.

Schreibe einen Kommentar