Bay­reu­ther Ava­lon e.V.: „Nicht alles ist Spaß! – sexua­li­sier­te Gewalt unter Jugend­li­chen früh­zei­tig erken­nen und reagieren“

„Du hat­test noch nie Sex? Bist du schwul oder was?!“ oder „Wer so einen kur­zen Rock trägt braucht sich ja nicht wun­dern, wenn ihr jeder hin­ter­her hechelt.“

Bis zu 80% der Jugend­li­chen berich­ten in Umfra­gen von selbst erleb­ter sexu­el­ler Belä­sti­gung. Gleich­zei­tig sind es meist auch Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne von denen die sexua­li­sier­te Gewalt gegen Gleich­alt­ri­ge aus­geht. Rich­tig ernst genom­men wer­den aber zum Bei­spiel die beson­ders häu­fi­gen ver­ba­len Attacken nicht. Dabei wird oft über­se­hen, dass gera­de eine Kul­tur der klei­nen Grenz­ver­let­zun­gen ein Umfeld schafft, in wel­chem schwe­re und andau­ern­de Über­grif­fe statt­fin­den können.

Vor die­sem Hin­ter­grund hat AVA­LON Not­ruf- und Bera­tungs­stel­le e.V. ein Pro­jekt zur Prä­ven­ti­on von sexua­li­sier­ten Über­grif­fen unter Jugend­li­chen ent­wickelt. Das Prä­ven­ti­ons­pro­gramm „Alles Spaß!?“ ist nun im Herbst 2017 gestar­tet und bie­tet in den näch­sten drei Jah­ren Jugend­li­chen und Fach­kräf­ten die Mög­lich­keit sich mit dem The­ma auseinanderzusetzen.

Ober­stes Ziel als Fach­be­ra­tungs­stel­le ist es, die Jugend­li­chen zu sen­si­bi­li­sie­ren, infor­mie­ren und kon­kre­te Hil­fe an die Hand zu geben. Damit sie in der Lage sind, eige­ne Gren­zen zu set­zen und die Ande­rer zu achten.

Das Ange­bot rich­tet sich an alle Ein­rich­tun­gen und Orga­ni­sa­tio­nen in den Städ­ten und Land­krei­sen Bay­reuth und Kulm­bach, die mit Jugend­li­chen arbei­ten. Es umfasst die fol­gen­den vier Projektbausteine:

  • Work­shops für Jugendliche
  • Fort­bil­dung für Fachkräfte
  • Eltern­abend
  • anschlie­ßen­der Vor-Ort-Beratung.

Beson­ders freu­en sich die Orga­ni­sa­to­ren dar­über, dass Frau Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe ihre Unter­stüt­zung als Schirm­her­rin zuge­sagt hat.
Sie bedan­ken sich eben­falls bei hren För­de­rern von der Akti­on Mensch, der Adal­bert-Raps-Stif­tung aus Kulm­bach und der Alli­anz für Kin­der in Bay­ern e.V.

Für die viel­fäl­ti­ge Arbeit von AVA­LON sind Spen­den immer willkommen!

Spar­kas­se Bay­reuth IBAN DE21 7735 0110 0020 6721 43
AVA­LON Not­ruf- und Bera­tungs­stel­le gegen sexu­el­le Gewalt e. V.
Cas­sel­mann­str. 15, 95444 Bayreuth
Tele­fon: 0921/512525 info@​avalon-​bayreuth.​de, www​.ava​lon​-bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar