Her­aus­for­de­rung “Fach­kräf­te­si­che­rung” anneh­men: IHK-Fach­kräf­teaus­schuss neu konstituiert

Bestätigt wurden (von rechts) Michael Stammberger als Vorsitzender des IHK-Fachkräfteausschuss und Marcel Crettaz als Stellvertreter. Geschäftsführer bleibt Bernd Rehorz, IHK-Bereichsleiter Berufliche Bildung.
Bestätigt wurden (von rechts) Michael Stammberger als Vorsitzender des IHK-Fachkräfteausschuss und Marcel Crettaz als Stellvertreter. Geschäftsführer bleibt Bernd Rehorz, IHK-Bereichsleiter Berufliche Bildung.

Vor dem Hin­ter­grund der wach­sen­den Fach­kräf­te­lücke sind die lang­fri­sti­ge Bin­dung und Gewin­nung kom­pe­ten­ter Mit­ar­bei­ter für die Unter­neh­men der Regi­on die Kern­the­men der kom­men­den Jah­re. Auf rund 18.000 beläuft sich laut Berech­nun­gen der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth der­zeit die Fach­kräf­te­lücke in der Regi­on. Die­ser Man­gel ent­wickelt sich immer mehr zur Kon­junk­tur­brem­se. Der Fach­kräf­teaus­schuss der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth will die hei­mi­schen Unter­neh­men bei die­ser Her­aus­for­de­rung unterstützen.

Wel­che Wei­chen müs­sen gestellt wer­den, um zumin­dest die Lücke zu mini­mie­ren? Wie wirkt die Digi­ta­li­sie­rung sich aus? Wie kann die beruf­li­che Bil­dung gegen­über der aka­de­mi­schen Bil­dung gestärkt wer­den? Die­se Fra­gen wer­den den IHK-Fach­kräf­teaus­schus­ses in den kom­men­den Jah­ren beson­ders inten­siv beschäf­ti­gen. “Der Aus­schuss erar­bei­tet kon­kre­te Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und kom­mu­ni­ziert die­se gegen­über der IHK-Voll­ver­samm­lung”, so Bernd Reh­orz, Geschäfts­füh­rer des Fach­kräf­teaus­schus­ses und Lei­ter des IHK-Berei­ches Beruf­li­che Bildung.

Stamm­ber­ger und Cret­t­az wiedergewählt

58 Mit­glie­der gehö­ren dem IHK-Fach­kräf­teaus­schuss an. Die bei­den Vor­sit­zen­den, Micha­el Stamm­ber­ger, Lei­ter der Aus- und Wei­ter­bil­dung der Bro­se-Grup­pe, und sein Stell­ver­tre­ter Mar­cel Cret­t­az, Per­so­nal­lei­ter der Rös­ler Ober­flä­chen­tech­nik GmbH, wur­den bei­de bei jeweils einer Ent­hal­tung wiedergewählt.

Fach­kräf­te­si­che­rung wich­ti­ge Zukunfts­auf­ga­be für Unternehmen

“Den Man­gel an Fach­kräf­ten zu bewäl­ti­gen, ist eine Zukunfts­auf­ga­be unse­rer Unter­neh­men”, so Stamm­ber­ger. Auch der Trans­for­ma­ti­ons­pro­zess der Digi­ta­li­sie­rung wer­de Aus­wir­kun­gen haben. “Sind wir auf die­se Her­aus­for­de­run­gen gut vor­be­rei­tet? Wel­che Kom­pe­ten­zen brau­chen unse­re Mit­ar­bei­ter, brau­chen Vor­ge­setz­te und vor allem Aus­bil­der und Trai­ner?” fragt Micha­el Stamm­ber­ger. “Um die­se Her­aus­for­de­run­gen zu bewäl­ti­gen, müs­sen sich auch die Bil­dungs­sy­ste­me anpas­sen und zwar bereits ab der Grundschule.

Für Cret­t­az steht auch das Stand­ort­mar­ke­ting für Gewin­nung von Fach­kräf­ten aus ande­ren Regio­nen im Vor­der­grund. „Was müs­sen wir tun, damit gut aus­ge­bil­de­te Fach­kräf­te zu uns nach Ober­fran­ken kom­men und blei­ben? Wie kön­nen wir als Regi­on für jun­ge Fami­li­en attrak­ti­ver werden?

Auf die­se und vie­le ande­re Fra­gen will der IHK-Fach­aus­schuss in den kom­men­den Jah­ren Ant­wor­ten fin­den und Stra­te­gien entwickeln.

Schreibe einen Kommentar