140. Sit­zung des Baye­ri­schen Stif­tungs­ra­tes: Zuschüs­se für Oberfranken

Thor­sten Glau­ber, Mit­glied des Baye­ri­schen Land­tags sowie des Stif­tungs­ra­tes, teilt mit, dass in der 140. Sit­zung des Stif­tungs­rats der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung am 04. Dezem­ber 2017 ins­ge­samt 25 sozia­le und kul­tu­rel­le Pro­jek­te in Ober­fran­ken mit einem Gesamt­be­trag von 1.691.730,00 € von der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung bezu­schusst wer­den. Aus bay­ern­weit 166 Anträ­gen wur­den fol­gen­de För­der­an­trä­ge aus Ober­fran­ken bewilligt:

Zuschüs­se für Stadt und Land­kreis Bamberg

Katho­li­sche Fili­al­kir­che St. Pan­kra­ti­us in Zeckendorf
Bewil­lig­ter Zuschuss: 81.000 €
Die weit­hin sicht­ba­re Gügel­kir­che ist eine beein­drucken­de und auf Fels gebau­te Kir­che im Bam­ber­ger Land. Sie ist eine Vier­zehn­hei­li­gen-Kir­che und die letz­te Reno­vie­rung wur­de vor über 20 Jah­ren durch­ge­führt. Einer erneu­ten Sanie­rung wird ein ent­spre­chen­der Zuschuss gewährt.

Franz-Lud­wig-Gym­na­si­ums Bamberg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 104.000 €
Gesam­ter Zuschuss: 150.000 €
Das 1890 als zwei­tes Gym­na­si­um gegrün­de­te Franz-Lud­wig-Gym­na­si­um hat eine beweg­te Geschich­te und eini­ge renom­mier­te Absol­ven­ten. Der bewil­lig­te Zuschuss dient der Fas­sa­den­sa­nie­rung und der Fenstersanierung.

Pfarr­haus Kirchschletten
Bewil­lig­ter Zuschuss: 2.550 €
Der Katho­li­schen Kir­chen­stif­tung St. Johan­nes der Täu­fer wird zur Außen­sa­nie­rung des orts­bild­prä­gen­den Pfarr­hau­ses in Kirch­schlet­ten ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Gärt­ner­haus in der Kop­pen­hof­gas­se, Bamberg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 9.350 €
Bam­berg ist eine viel­fäl­ti­ge und histo­risch inter­es­san­te Stadt, wie auch der Welt­kul­tur­er­be-Sta­tus beweist. Oft ver­ges­sen wird, dass Bam­berg auch die Stadt der Gärt­ne­rei­en ist, die sich auf das Stadt­ge­biet ver­tei­len, vie­le davon auch histo­risch wert­voll. Der bewil­lig­te Zuschuss dient der Instand­set­zung des Gärtnerhauses.

Pfarr­haus in Bischberg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 13.600 €
Dem orts­bild­prä­gen­den Bau­denk­mal wird regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen. Der Zuschuss dient der Sanie­rung des Pfarrhauses.

Kirch­hof­mau­ern der Kir­che St. Wen­zes­laus in Litzendorf
Bewil­lig­ter Zuschuss: 8.550 €
St. Wen­zes­laus im Eller­tal hat eine über­re­gio­na­le Bedeu­tung, das Ensem­ble aus barocker Kir­che und barockem Pfarr­haus ist weit­hin sicht­bar. Der Katho­li­schen Kir­chen­stif­tung St. Wen­zes­laus wird ein ent­spre­chen­der Zuschuss zur Sanie­rung der Kirch­hof­mau­ern daher fol­ge­rich­tig bewilligt.

Del­phin­brun­nen des Klo­sters St. Michael
Bewil­lig­ter Zuschuss: 2.000 €
Im unte­ren Abtei­gar­ten der Klo­ster­an­la­ge St. Micha­el fin­det sich der Del­phin­brun­nen mit Sand­stein­becken und einem Brun­nen­sockel mit Del­phin­skulp­tur. Der bewil­lig­te Zuschuss dient zur Sanie­rung des Brunnens.

Fas­sa­den­fi­gur der ehe­ma­li­gen Hof­apo­the­ke in Bamberg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 1.660 €
Die mar­kan­ten Fas­sa­den­fi­gu­ren der ehe­ma­li­gen Hof­apo­the­ke sind in und um Bam­berg von regio­na­ler Bedeu­tung und eines der schön­sten Details in der Bam­ber­ger Alt­stadt. Deren Restau­ra­ti­on wird drin­gend befür­wor­tet und ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Anwe­sen Reuth­lo­ser­str. 1 in Zapfendorf-Oberleiterbach
Bewil­lig­ter Zuschuss: 3.400 €
Dem orts­bild­prä­gen­den Anwe­sen wird regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen und der Sanie­rung ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Anwe­sen Sei­gen­dor­fer Haupt­str. 11 in Hirschaid
Bewil­lig­ter Zuschuss: 7.650 €
Dem orts­bild­prä­gen­den Anwe­sen wird regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen und der Instand­set­zung des Anwe­sens ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Anwe­sen Sand­bad 27 in Bamberg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 13.500 €
Dem orts­bild­prä­gen­den Anwe­sen wird regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen und der Gesamt­sa­nie­rung des Objekts ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Anwe­sen Zin­ken­wörth 31 in Bamberg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 3.820 €
Dem orts­bild­prä­gen­den Anwe­sen wird regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen und der Instand­set­zung ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Zuschüs­se für Stadt und Land­kreis Forchheim

Wall­fahrts­kir­che zum Hei­li­gen Kreuz in Hallerndorf
Bewil­lig­ter Zuschuss: 2.900 €
Gesam­ter Zuschuss: 20.900 €
Die goti­sche Kreuz­berg­kir­che wur­de bereits 1463 erbaut und bedarf dabei umfang­rei­cher Sanie­rungs­ar­bei­ten. Mit den zusätz­li­chen 2.900 € ste­hen der Kath. Kir­chen­stif­tung Hal­lern­dorf-Kreuz­berg somit gesamt 20.900 € für die Not­si­che­rungs­maß­nah­men am Dach­stuhl zur Verfügung.

Ehe­ma­li­ge Essig­fa­brik in Gräfenberg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 4.250 €
Die ehe­ma­li­ge Essig­fa­brik, auch als soge­nann­ter Frei­mau­rer-Hof bekannt, ist eine Gebäu­de­grup­pe aus mas­siv ver­putz­ten Sat­tel­dach­bau­ten. Für Bestands­er­hal­tungs­maß­nah­men und die Dach­sa­nie­rung wird ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Werk­statt für Behin­der­te Men­schen in Forchheim
Bewil­lig­ter Zuschuss: 200.000 €
Die Bedeu­tung und Dring­lich­keit der Sanie­rung der Werk­statt sind unbe­strit­ten. Unge­wöhn­li­che Rah­men­be­din­gun­gen bei der Sanie­rung sind hier­bei die finan­zi­el­le Situa­ti­on des Trä­gers und die unglück­li­chen Ver­zö­ge­run­gen. Ent­spre­chend kann in die­sem Son­der­fall – erfreu­li­cher­wei­se – eine Zuwen­dung auf Grund­la­ge der Gesamt­ko­sten befür­wor­tet wer­den. Der sonst höchst­mög­li­che Zuschuss wäre ledig­lich bei 35.455 € lie­gen. „Die­ser Zuschuss ist äußerst erfreu­lich und ein gutes Zei­chen“ fin­det MdL Thor­sten Glauber.

Zuschüs­se für Stadt und Land­kreis Coburg

Schloss Tam­bach
Bewil­lig­ter Zuschuss: 3.500 €
Zur Instand­set­zung des Ost­flü­gels des barocken Schlos­ses Tam­bach, das Ende des 17. Jahr­hun­derts errich­tet wur­de, wird ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Anwe­sen Haupt­str. 4 in Itzgrund-Lahm
Bewil­lig­ter Zuschuss: 6.000 €
Lahm im Itz­grund wur­de bereits um 800 das erste Mal urkund­lich erwähnt. Der geschichts­träch­ti­ge, klei­ne Ort besitzt eini­ge kul­tu­rell wert­vol­le Objek­te. Dem orts­bild­prä­gen­den Anwe­sen wird dabei regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen und der Sanie­rung ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Histo­ri­sche Vil­la Ernst­platz 8 in Coburg
Bewil­lig­ter Zuschuss: 20.500 €
Das im Jahr 1900 errich­te­te Wohn- und Geschäfts­haus in Coburg beein­druckt unter ande­rem mit sei­nem Ein­gangs­por­tal und besitzt regio­na­le Bedeu­tung. Zur Instand­set­zung der Nord- und Ost­fas­sa­de wird daher ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Boni­fa­ti­us-Kir­che in Ahlstadt
Bewil­lig­ter Zuschuss: 5.000 €
In ihren älte­sten Tei­len stammt die Boni­fa­ti­us Kir­che aus dem 16. Jahr­hun­dert, sie genießt regio­na­le Bedeu­tung. Der Sanie­rung und Instand­set­zung wird ent­spre­chend ein Zuschuss bewilligt.

Anwe­sen Bach­str. 4 in Großheirath
Bewil­lig­ter Zuschuss: 8.500 €
Dem orts­bild­prä­gen­den Anwe­sen wird regio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen und der Erneue­rung der Fen­ster sowie der Außen­fas­sa­de ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Zuschüs­se für Stadt und Land­kreis Kulmbach

Tur­bi­nen­haus der Spin­ne­rei Fritz-Horn­schuch-Str. in Kulmbach
Bewil­lig­ter Zuschuss: 115.000 €
Das Tur­bi­nen­haus als ehe­ma­li­ges Herz­stück der alten Spin­ne­rei hat orts­bild­prä­gen­den Cha­rak­ter und eine über­re­gio­na­le Bedeu­tung. Zur Sanie­rung wird fol­ge­rich­tig ein ent­spre­chen­der Zuschuss bewilligt.

Quar­tiers­kon­zept Horn­schuch­hau­sen – Spinn­stu­be in Mainleus
Bewil­lig­ter Zuschuss: 214.000
Beim Quar­tiers­kon­zept Horn­schuch­hau­sen han­delt es sich um ein wich­ti­ges sozio­kul­tu­rel­les Inte­gra­ti­ons­pro­jekt in Main­leus. Ziel ist die sozia­le Ver­net­zung sowie die pro­zess­haf­te Ein­bin­dung der Bewoh­ner als Mit­ge­stal­ter des sozia­len Umfelds.

Zuschüs­se für Land­kreis Lichtenfels

Pfle­ge­heim und Sozi­al­be­treu­ung in Burkunstadt
Bewil­lig­ter Zuschuss: 369.000 €
Bei die­sem Ersatz­neu­bau eines Pfle­ge­heims sowie dem Neu­bau einer Sozi­al­be­treu­ung durch die Regens-Wag­ner-Stif­tung han­delt es sich um ein bay­ern­weit ein­zig­ar­ti­ges Pro­jekt, dem ein ent­spre­chen­der Zuschuss gewähr­lei­stet wird.

Bau einer Pfle­ge­ein­rich­tung in Redwitz
Bewil­lig­ter Zuschuss: 477.000 €
Das Pro­jekt zum Bau einer stationären/​teilstationären/​ambulanten Pfle­ge­ein­rich­tung in Red­witz ist aus regio­na­ler Sicht­wei­se modell­haft und hat ent­spre­chend eine qua­li­fi­zier­te Son­der­stel­lung. Der AWO Bezirks­ve­band Ober- und Mit­tel­fran­ken wird fol­ge­rich­tig mit einem ent­spre­chen­den Zuschuss unterstützt.

Zuschüs­se für Land­kreis Bayreuth

Wall­fahrts­kir­che St. Sal­va­tor in Hollfeld
Bewil­lig­ter Zuschuss: 15.000 €
Schon seit Jahr­hun­der­ten ist die Hollfel­der St. Sal­va­tor­kir­che ein Gna­den­ort mit wert­vol­len spät­go­ti­schen Ein­zel­stücken sowie barocken Arbei­ten der Hollfel­der Kunst-Schrein­er­fa­mi­lie Lau­ter. Die­ser über­re­gio­na­len Bedeu­tung wird durch einen ent­spre­chen­den Zuschuss zur Dach­sa­nie­rung und für Instand­set­zungs­maß­nah­men Rech­nung getragen.

Schreibe einen Kommentar