Kara­te-Lehr­gang mit Bun­des­trai­ner Kara­mit­sos in Forchheim

Milena Stefanova (li.) und Zilli Polster (re.) bei der Prüfung zum nächsthöheren Gürtel

Mile­na Ste­fa­no­va (li.) und Zil­li Pol­ster (re.) bei der Prü­fung zum nächst­hö­he­ren Gürtel

Außer­dem star­te­ten Forch­hei­mer Kara­te­kas erfolg­reich beim Bayernpokal

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fand im Rah­men der Lehr­gangs­rei­he „Spit­zen­trai­ner in Forch­heim“ ein Lehr­gang mit dem Trai­ner der Deut­schen Kara­te Natio­nal­mann­schaft, Efti­mi­os Kara­mit­sos in der Sport­hal­le des Ehren­bürg Gym­na­si­ums statt.

Mit sei­ner jahr­zehn­te­lan­gen Erfah­rung und der Betreu­ung der Natio­nal­mann­schaft, ist Kara­mit­sos immer eine Berei­che­rung des Trai­nings­be­trie­bes eines jeden Kara­te Dojos (jap.: Trai­nings­stät­te). Je zwei Trai­nings­ein­hei­ten für die Unter­stu­fe (bis Blau­gurt) und je zwei Ein­hei­ten für die Ober­stu­fe (ab Braun­gurt) führ­te er durch. Die zahl­rei­chen Teil­neh­mer, aus vie­len Ver­ei­nen Ober­fran­kens und dar­über hin­aus, konn­ten wie­der ein­mal tie­fe Ein­blicke in neue, span­nen­de Trai­nings­in­hal­te gewinnen.

Zudem wur­den an die­sem Lehr­gang Prü­fun­gen abge­hal­ten und vie­le Forch­hei­mer Ath­le­ten konn­ten sich erfolg­reich den näch­sten Grad ihres Kara­te Do (jap.: Weg des Kara­te) erar­bei­ten. Sehr vie­le Kin­der und Jugend­li­che nah­men erfreu­li­cher­wei­se an die­ser Prü­fung teil.

Im Ein­zel­nen waren dies : 9.Kyu Caro­li­ne Elsäs­ser, 8.Kyu Felix Förtsch 7.Kyu Wil­li Groß, Han­nah Groß, Anna Stro­bl, Ste­fan Nit­sche 6.Kyu Jas­min Mar­ti­ni, Simo­na Kind­ler, Tho­mas Neu­mert, Livia Lowry, Georg Krax­ner, Romy Pfi­ster 5.Kyu Sven­ja Kind­ler, Tobi­as Pfef­f­er­le, Ame­lie Hagit­te 4.Kyu Ste­fan Kind­ler 3.Kyu Zil­li Pol­ster 2.Kyu Ralph Sper­schnei­der, Mile­na Stefanova.

Zwei Wochen zuvor waren 3 Forch­hei­mer Ath­le­ten für den Ober­fran­ken Kader nomi­niert wor­den und nah­men am Bay­ern­po­kal in Hemau in der Ober­pfalz teil. Andrea Michel, Mile­na und Rosen Ste­fa­nov vom 1.Shotokan Kara­te Zen­trum Forch­heim star­te­ten für den Bezirk Oberfranken.

Bei die­sem Wett­kampf, in Kata und Kum­ite, star­ten die besten Kara­te­kas der ein­zel­nen Bezir­ke aus ganz Bay­ern. Jeder Bezirk benennt ein Team und die­se tre­ten dann gegen­ein­an­der an. Die gro­ße Über­ra­schung die­ses Cham­pio­nats waren in die­sem Jahr die Ober­fran­ken. Gab es im ver­gan­ge­nen Jahr in Kum­ite für die Ober­fran­ken kei­ne Platz­ie­rung, so erkämpf­ten sie sich, zur Über­ra­schung aller, heu­er den 3. Platz. Mile­na gewann alle 5 Kämp­fe und Rosen ver­lor nur 1 von 5 und damit tru­gen Bei­de wesent­lich zum Erfolg der Ober­fran­ken bei. Eben­so Nova Lowry, die eben­falls 4 von 5 Kämp­fen gewon­nen hat. Andrea Michel star­te­te in Kata und erwisch­te einen glän­zen­den Tag. Ihre per­fek­ten Katas sicher­ten den Ober­fran­ken hier sogar den 2. Platz.

Die Fran­ken und beson­ders die Ober­fran­ken haben sich mitt­ler­wei­le im Spit­zen­feld des Baye­ri­schen Karate­bund eta­bliert. Was nicht zuletzt mit der guten Trai­nings­ar­beit in Forch­heim zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar