Im Bayreuther Stadtteil St. Georgen soll ein neues Mischgebiet entstehen

Die Pläne können zusammen mit weiteren umweltbezogenen Informationen ab 4. Dezember im Rathaus eingesehen werden

Im Stadtplanungsamt Bayreuth liegen ab Montag, 4. Dezember, die Entwürfe für das Flächennutzungsplan-Änderungsverfahren und das Bebauungsplanverfahren „Mischgebiet Insel/Sophienkarree“ aus. Die Planunterlagen können bis einschließlich 12. Januar kommenden Jahres samt weiterer umweltbezogener Informationen im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, 9. Obergeschoss (öffentliche Planauflage), zu den allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von bis 12 Uhr) eingesehen werden.

Im Bayreuther Stadtteil „St. Georgen“ südlich der Bahnlinie nach Warmensteinach zwischen der Insel- und Hugenottenstraße sollen verschiedene neue Nutzungen wie ein Senioren-/Pflegeheim, ein Café, Wohngebäude sowie nicht störendes Gewerbe angesiedelt werden, die im Gesamtpaket den städtebaulichen Vorstellungen für ein Mischgebiet entsprechen. Es handelt sich um einen Übergangsbereich von St. Georgen zum Industrie- und Gewerbegebiet St. Georgen West, gelegen im Sanierungsgebiet St. Georgen und Insel.

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange erfolgte in der Zeit von Ende Mai bis Mitte Juni. Die dabei eingegangenen Äußerungen wurden im Stadtrat Ende Oktober behandelt, der den daraus resultierenden Planänderungen zustimmte. Nun erfolgt eine erneute Beteiligung der Öffentlichkeit.

Während der Auslegungsfrist besteht die Gelegenheit sich zur Planung zu äußern und sie zu erörtern. Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes stehen montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und mittwochs zusätzlich von 14 bis 18 Uhr für Auskünfte zur Verfügung. Stellungnahmen zur Planung können schriftlich und mündlich zu Protokoll abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Schreibe einen Kommentar