Anet­te Kram­me zur Orts­um­ge­hung Unter­stein­ach: “Brücken­plä­ne müs­sen über­ar­bei­tet wer­den”

Die SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Anet­te Kram­me for­dert eine Über­ar­bei­tung der Brücken­plä­ne für die Orts­um­ge­hung von Unter­stein­ach.

“Die der­zeit vor­lie­gen­den Stra­ßen­pla­nun­gen sehen unver­ständ­li­cher­wei­se kei­ne aus­rei­chen­de Höhe der Brücken­bau­wer­ke über die Bahn­tras­se der Ober­fran­ken-Ach­se vor. Damit dro­he der seit vie­len Jah­ren gefor­der­ten Elek­tri­fi­zie­rung die­ser für die gesam­te Regi­on wich­ti­gen Strecke das Aus”, erklärt Anet­te Kram­me. Das glei­che einem Schild­bür­ger­streich. “Es wer­den etli­che Mil­lio­nen in eine Orts­um­ge­hung inve­stiert, offen­sicht­lich auf Wunsch der Bahn die Brücken jedoch zu nied­rig gebaut und damit die voll­stän­di­ge Elek­tri­fi­zie­rung der Ober­fran­ken-Ach­se erschwert oder sogar unmög­lich gemacht.” Das sei nicht nach­voll­zieh­bar.

In einem Eil­brief an den baye­ri­schen Innen­mi­ni­ster for­dert die Bay­reu­ther Abge­ord­ne­te daher, die vor­lie­gen­den Plä­ne umge­hend zu über­ar­bei­ten. “Wir haben bei Bahn­fahr­ten in Ober­fran­ken nach wie vor den Wech­sel von Elek­tro- auf Die­sel­loks, was die Poten­zia­le im Per­so­nen- und Güter­ver­kehr ein­schränkt. Der­zeit ist die Ober­fran­ken­ach­se nur auf ihrer west­li­chen Hälf­te von Bam­berg bezie­hungs­wei­se Coburg über Lich­ten­fels bis Hoch­stadt-Markt­z­euln elek­tri­fi­ziert. In Rich­tung Kulm­bach, Bay­reuth und Hof fehlt der Fahr­draht. Es ist an der Zeit, dass die Die­sel-Insel end­lich unter Strom kommt.”

Schreibe einen Kommentar