Pfar­re­rin Neu­feld liest im Grä­fen­ber­ger “Poe­ten-Ecke­la” – erst­mals in Fried­manns Bräustüberl

Zuhau­se in Rund­funk und Internet

Ruth Neu­feld ist seit 2015 Pfar­re­rin in Grä­fen­berg. Ihre Stim­me aber reicht wei­ter: Im Nürn­ber­ger Lokal­sen­der Radio F hält sie regel­mä­ßig Rund­funk-Andach­ten. Medi­en sind ihre Lei­den­schaft – Erfah­run­gen hat sie im Rah­men eines Medi­en­vi­ka­ri­ats unter ande­rem bei den Nürn­ber­ger Nach­rich­ten und beim Baye­ri­schen Fern­se­hen gesam­melt. Im Inter­net surft sie auf der Suche nach aktu­el­len The­men, Mei­nun­gen und Trends, die sie in Ihren Pre­dig­ten und für den Reli­gi­ons- und Kon­fir­man­den­un­ter­richt ver­ar­bei­tet. Ihr Vika­ri­at hat sie in Nürn­berg-Wöhrd ver­bracht. Ein hal­bes Jahr war sie Refe­ren­tin bei den Nürn­ber­ger Regionalbischöfen.

In Ihrer Frei­zeit fährt Ruth Neu­feld Fahr­rad, sie wan­dert, macht Nor­dic Wal­king, liebt Musik und singt ger­ne. Bücher liest sie vor allem im Urlaub, wenn sie Zeit hat, in die Hand­lun­gen der Geschich­ten ein­zu­tau­chen. Dann sind Kri­mis, histo­ri­sche Roma­ne oder humo­ri­sti­sche Lite­ra­tur ihre lieb­sten Rei­se­be­glei­ter. Es wird also span­nend, wenn sie am ersten Advent die Kan­zel und das Funk-Mikro­fon mit dem Lese-Tisch des „Poe­ten-Ecke­la“ ver­tauscht, das (mit geän­der­ter Anfangs­zeit: 16 Uhr) von der „Wirth­schaft zum Ecke­la“ in Fried­manns Bräust­überl umge­zo­gen ist.

  • Sonn­tag, 3. Dezem­ber 2017, 16.00 Uhr
  • Fried­manns Bräust­überl, 1. Stock
  • Bay­reu­ther Stra­ße 14 (vor dem Hilt­polt­stei­ner Tor)
  • Ver­an­stal­ter: Kul­tur­ver­ein Wirnt von Grä­fen­berg e.V.
  • Ein­tritt frei

Schreibe einen Kommentar