Universität Bamberg: Kinder-Uni erforscht menschliche und tierische Sprachen

Von Quasselstrippen und sprechenden Fischen

Zu erzählen gibt es immer etwas – während der Pause im Schulhof, zuhause am Mittagstisch oder am Abend beim Zubettgehen. Es ist für den Menschen ganz selbstverständlich, zu verstehen und verstanden zu werden. Aber gilt das auch für andere Tiere? „Können Piranhas sprechen?“ ist die große Frage der dritten Vorlesung der Kinder-Uni. Dr. Sonja Zeman, Professorin für Germanistische Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt Grammatik, liefert am Samstag, den 2. Dezember 2017, um 11 Uhr die Antwort.

Viele Tiere kommunizieren miteinander, um überlebenswichtige Informationen zu teilen. Bienen tanzen zum Beispiel und erklären ihren Artgenossen damit, wo sich besonders schmackhaftes Futter verbirgt. Löwen sprechen sich mit Körpersprache ab, damit sie im Rudel erfolgreicher jagen können. Und der Mensch hat eine komplizierte Lautsprache ausgebildet, mit der er alles ausdrücken kann, was ihm durch den Kopf geht. Diese Fähigkeit betrachtet Sonja Zeman in ihrer Vorlesung und erklärt, wie der Mensch versteht, was andere sagen, und was seine Sprache besonders macht.

Die Vorlesung bildet den Abschluss der Kinder-Uni im Wintersemester 2017/2018. Die Kinder, die an allen drei Vorlesungen teilgenommen haben, bekommen im Anschluss an den Vortrag eine Urkunde überreicht und dürfen an einer Verlosung teilnehmen, bei der drei Büchergutscheine der Buchhandlung Collibri gewonnen werden können. Die Vorlesung findet von 11 bis 12 Uhr im Hörsaal U5/00.24, An der Universität 5, statt. Für die Teilnahme sind noch wenige Plätze frei, für die man sich online anmelden kann.

Weitere Informationen zur Kinder-Uni und zur Anmeldung unter:

www.uni-bamberg.de/events/kinderuni

Schreibe einen Kommentar