Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 27.11.2017

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

EGGOLS­HEIM. Am Sonn­tag, gegen die Mit­tags­zeit, fuhr eine 49-jäh­ri­ge Golf-Fah­re­rin die FO 4 in west­li­cher Rich­tung. Hin­ter ihr fuhr eine 20-jäh­ri­ge Opel-Fah­re­rin. Auf­grund einer ver­än­der­ten Strecken­füh­rung ver­lang­sam­ten bei­de Fah­re­rin­nen ihre Geschwin­dig­keit. Aus bis­lang unbe­kann­ter Ursa­che fuhr ein hin­ter den Fahr­zeu­gen fah­ren­der 30-jäh­ri­ger Golf-Fah­rer auf den Opel unge­bremst auf. Dabei schob sich die­ser auf das davor befind­li­che Fahr­zeug. Die Insas­sen des Gol­fes und Opels wur­den dabei leicht ver­letzt. Es ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von 19.000,- €.

FORCH­HEIM. Am Sonn­tag, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein 18-jäh­ri­ger Golf GTI-Fah­rer die Bay­reu­ther Stra­ße. Beim Links­ab­bie­gen in die Hein­rich-Sol­d­an-Stra­ße kam die­ser auf­grund über­höh­ter Geschwin­dig­keit nach rechts von der Fahr­bahn ab und fuhr in einen Metall­zaun. Der Fah­rer, sowie sei­ne 3 Mit­fah­rer, kamen vor­sorg­lich in das Kran­ken­haus. Die vom Pkw aus­ge­lau­fe­nen Betriebs­stof­fe muss­ten durch die Feu­er­wehr gebun­den wer­den. Es ent­stand ein Scha­den in Höhe von 15.000,- €.

Unfall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Am Sonn­tag, gegen 12.55 Uhr, tou­chier­te ein 59-jäh­ri­ger KIA-Fah­rer den Pfo­sten eines Gar­ten­zau­nes in der Wil­helm-Hauff-Stra­ße. Nach Begut­ach­tung des Scha­dens ent­fern­te sich der Fah­rer uner­laubt von der Unfall­stel­le. Bei den wei­te­ren Ermitt­lun­gen stell­te sich her­aus, dass die­ser bei sei­ner Fahrt erheb­lich alko­ho­li­siert war. Ein auf der Dienst­stel­le durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab mehr als zwei Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me im Kran­ken­haus Forch­heim war die Fol­ge. Am Zaun ent­stand ein Scha­den in Höhe von 400,- €. Der Fah­rer muss sich nun wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr und uner­laub­tem Ent­fer­nen vom Unfall­ort verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Außen­spie­gel beschädigt

Bam­berg. Im Zeit­raum von Sams­tag, 18.00 Uhr, bis Sonn­tag, 23.00 Uhr, wur­de der lin­ke Außen­spie­gel eines sil­ber­nen Toyo­ta Auris beschä­digt, der in die­sem Zeit­raum am Fahr­bahn­rand der Gaustadter Haupt­stra­ße, auf Höhe Haus­num­mer 64, abge­stellt war. Der­zeit wird von einer Sach­be­schä­di­gung und nicht von einer Ver­kehrs­un­fall­flucht aus­ge­gan­gen. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210 mit der PI Bam­berg-Stadt in Ver­bin­dung zu setzen.

Zusam­men­stoß von zwei PKWs

Bam­berg. Ein 61-jäh­ri­ger Mann befuhr am Sonn­tag, gegen 10.00 Uhr, mit sei­nem Renault Mega­ne die Anna­stra­ße und woll­te nach links in die Pödel­dor­fer­stra­ße abbie­gen. Hier­bei über­sah er einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten BMW und es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Der bei der Kol­li­si­on ent­stan­de­ne Gesamtsach­scha­den beläuft sich auf etwa 10000 Euro.

Dro­gen­ty­pi­sche Ausfallerscheinungen

Bam­berg. Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le am Sonn­tag­nach­mit­tag wur­de in der Nürn­ber­ger Stra­ße ein 44-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer fest­ge­stellt, der dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten auf­wies. In der Fol­ge wur­de dem Mann im Kli­ni­kum Bam­berg eine Blut­pro­be ent­nom­men und ihm das Füh­ren von Kraft­fahr­zeu­gen für einen fest­ge­leg­ten Zeit­raum unter­sagt. Vor wei­te­ren Maß­nah­men ist nun das Ergeb­nis der Blut­un­ter­su­chung abzuwarten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Auto­fah­rer mit Promille

SCHAM­MELS­DORF. In eine Ver­kehrs­kon­trol­le geriet am Sonn­tag, gegen 11.23 Uhr, im Lang­wie­sen­weg ein 74-jäh­ri­ger Sko­da-Fah­rer. Ein durch­ge­führ­ter Alko­test ergab einen Wert von 0,66 Pro­mil­le. Dem Mann wur­de die Wei­ter­fahrt unter­sagt. Eine Buß­geld­an­zei­ge, Punk­te in Flens­burg und ein Fahr­ver­bot sind die Folgen.

Schreibe einen Kommentar