MdL Hein­rich Rudrof: Aus­bau der Staats­stra­ße im Gebiet von Königs­feld erfolgt bereits 2018

Frei­staat stellt 2018 über 2,6 Mio. Euro für Stra­ßen im Land­kreis Bam­berg bereit

„Der Aus­bau der Staats­stra­ße 2281 von Bam­berg nach Hollfeld im Gebiet der Gemein­de Königs­feld, für den ich mich wie­der­holt beim Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um des Innern, für Bau und Ver­kehr ein­ge­setzt habe, wird bereits im kom­men­den Jahr begin­nen. Das hat mir der auch für Ver­kehr zustän­di­ge Innen­staats­se­kre­tär Ger­hard Eck jetzt mit­ge­teilt“, gab der CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Hein­rich Rudrof bekannt: „Das ist sehr erfreu­lich, denn damit kann nun auf Wunsch der Gemein­de Königs­feld die Strecke zwi­schen dem Elle­rer Berg und Lai­barös zügig aus­ge­baut wer­den. Das erhöht natür­lich auch die Verkehrssicherheit“.

Dar­über hin­aus hat Staats­se­kre­tär Eck auch mit­ge­teilt, dass sich das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg bereits 2018 an der Dorf­er­neue­rung in Lai­barös betei­li­gen wer­de. Weil die Gemein­de Königs­feld ent­lang der Staats­stra­ße Geh­we­ge errich­te, wer­de das Bau­amt gleich­zei­tig die Fahr­bahn in der Orts­durch­fahrt instand set­zen las­sen. „Die­se Maß­nah­me ist ein wei­te­rer Beleg dafür, dass der Frei­staat auch in struk­tur­schwa­chen Räu­men gro­ße Anstren­gun­gen unter­nimmt, um die Stra­ßen im länd­li­chen Raum zu sanie­ren“, beton­te MdL Hein­rich Rudrof.

Schreibe einen Kommentar