Landratsamt Bamberg: Qualifizierungskurs für Tagesmütter und -väter

Die Jugendämter von Stadt- und Landkreis Bamberg bieten in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen (SKF) einen kostenlosen Qualifizierungskurs für Frauen und Männer an, die Tagesmutter oder Tagesvater werden möchten.

Tagespflege ist eine familienähnliche Betreuungsform und wird vor allem für Kinder unter drei Jahren in Anspruch genommen. Die individuelle Förderung, die familiäre Betreuungssituation und die hohe zeitliche Flexibilität werden sind Vorteile der Tagespflege. Eine Tagespflegeperson, die sich fachlich, persönlich und gesundheitlich eignet, betreut ein bis fünf Kinder. Sie braucht geeignete Räume und eine Pflegeerlaubnis. Diese wird benötigt, wenn ein oder mehrere Tageskinder mehr als 15 Stunden in der Woche gegen Entgelt länger als drei Monate betreut werden. Die Jugendämter erteilen die Pflegeerlaubnis, wenn die Kindertagespflegeperson geeignet ist, über kindgerechte Räumlichkeiten verfügt und sich Kenntnisse zur Kindertagespflege im Qualifizierungskurs erworben hat.

Der dazu angebotene Kurs umfasst 160 Stunden und beginnt am 13. Januar 2018.

Die Kurszeiten sind in unregelmäßigen Abständen dienstags von 19.00-21.30 Uhr und samstags von 9.00-16.00 Uhr. Die Schulungen finden hauptsächlich in der Geschäftsstelle des SKF Bamberg in der Schwarzenbergstraße 8 statt.
Ziel des Kurses ist es, die künftige Tagespflegeperson in ihrer praktischen Tätigkeit zu schulen und zu unterstützen.

Die Ansprechpartner-/innen bei den zuständigen Jugendämtern stehen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung. Anmeldungen für den Kurs sind ebenfalls an diese zu richten. Voraussetzung für die Teilnahme an dem Qualifizierungskurs ist ein persönliches Beratungsgespräch mit den Fachkräften des Jugendamtes.

Interessenten aus der Stadt richten sich an:
Barbara Glas-Andersch, Tel. 87-1564,
E-Mail: barbara.glas-andersch@stadt.bamberg.de oder
Gisela Beck, Tel. 87-1482, E-Mail gisela.beck@stadt.bamberg.de.

Interessenten aus dem Landkreis wenden sich an:
Christian Schmitt, Tel. 85-530, E-Mail: christian.schmitt@lra-ba.bayern.de

Schreibe einen Kommentar