Land­rats­amt Bam­berg: Qua­li­fi­zie­rungs­kurs für Tages­müt­ter und ‑väter

Die Jugend­äm­ter von Stadt- und Land­kreis Bam­berg bie­ten in Zusam­men­ar­beit mit dem Sozi­al­dienst Katho­li­scher Frau­en (SKF) einen kosten­lo­sen Qua­li­fi­zie­rungs­kurs für Frau­en und Män­ner an, die Tages­mut­ter oder Tages­va­ter wer­den möchten.

Tages­pfle­ge ist eine fami­li­en­ähn­li­che Betreu­ungs­form und wird vor allem für Kin­der unter drei Jah­ren in Anspruch genom­men. Die indi­vi­du­el­le För­de­rung, die fami­liä­re Betreu­ungs­si­tua­ti­on und die hohe zeit­li­che Fle­xi­bi­li­tät wer­den sind Vor­tei­le der Tages­pfle­ge. Eine Tages­pfle­ge­per­son, die sich fach­lich, per­sön­lich und gesund­heit­lich eig­net, betreut ein bis fünf Kin­der. Sie braucht geeig­ne­te Räu­me und eine Pfle­ge­er­laub­nis. Die­se wird benö­tigt, wenn ein oder meh­re­re Tages­kin­der mehr als 15 Stun­den in der Woche gegen Ent­gelt län­ger als drei Mona­te betreut wer­den. Die Jugend­äm­ter ertei­len die Pfle­ge­er­laub­nis, wenn die Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­son geeig­net ist, über kind­ge­rech­te Räum­lich­kei­ten ver­fügt und sich Kennt­nis­se zur Kin­der­ta­ges­pfle­ge im Qua­li­fi­zie­rungs­kurs erwor­ben hat.

Der dazu ange­bo­te­ne Kurs umfasst 160 Stun­den und beginnt am 13. Janu­ar 2018.

Die Kurs­zei­ten sind in unre­gel­mä­ßi­gen Abstän­den diens­tags von 19.00–21.30 Uhr und sams­tags von 9.00–16.00 Uhr. Die Schu­lun­gen fin­den haupt­säch­lich in der Geschäfts­stel­le des SKF Bam­berg in der Schwar­zen­berg­stra­ße 8 statt.
Ziel des Kur­ses ist es, die künf­ti­ge Tages­pfle­ge­per­son in ihrer prak­ti­schen Tätig­keit zu schu­len und zu unterstützen.

Die Ansprech­part­ner-/in­nen bei den zustän­di­gen Jugend­äm­tern ste­hen für wei­te­re Aus­künf­te ger­ne zur Ver­fü­gung. Anmel­dun­gen für den Kurs sind eben­falls an die­se zu rich­ten. Vor­aus­set­zung für die Teil­nah­me an dem Qua­li­fi­zie­rungs­kurs ist ein per­sön­li­ches Bera­tungs­ge­spräch mit den Fach­kräf­ten des Jugendamtes.

Inter­es­sen­ten aus der Stadt rich­ten sich an:
Bar­ba­ra Glas-Andersch, Tel. 87–1564,
E‑Mail: barbara.​glas-​andersch@​stadt.​bamberg.​de oder
Gise­la Beck, Tel. 87–1482, E‑Mail gisela.​beck@​stadt.​bamberg.​de.

Inter­es­sen­ten aus dem Land­kreis wen­den sich an:
Chri­sti­an Schmitt, Tel. 85–530, E‑Mail: christian.​schmitt@​lra-​ba.​bayern.​de

Schreibe einen Kommentar