Knobbern-Spende 2017 geht an die Kindersportschule der Bayreuther Turnerschaft

Übergabe der Knobbern-Spende
Übergabe der Knobbern-Spende

Das Kinderparlament von Bayreuths Kinderspielstadt „Mini-Bayreuth“ hat auch in diesem Jahr wieder eine Knobbern-Spende an eine soziale Einrichtung vergeben. Die Kinder der Spielstadt sammelten im August ihre ersparte Spielwährung „Knobbern“ und die Sparkasse Bayreuth tauschte diese im Verhältnis 2:1 um. Herausgekommen ist so eine Spende in Höhe von 800 Euro, die jetzt an die Kindersportschule der Bayreuther Turnerschaft (BTS) überreicht wurde.

Die Teilnehmer von „Mini-Bayreuth“ erhalten ihre „Knobbern“ an den einzelnen Stationen der Jugendverbände als Belohnung. Davon bezahlen die Kinder ihre Getränke, das Essen und spenden freiwillig einen Teil. Matthias Böhner und Markus Zweck von der Sparkasse Bayreuth überreichten die über 800 Euro an Magdalena Finzel und Elke Hertrich von der Bayreuther Turnerschaft. Mit der Spende unterstützt die Sparkasse die Kindersportschule des Vereins. Sie bietet Kindern ein altersgerechtes Bewegungsangebot für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung. Stefanie Ogurok vom Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration der Stadt Bayreuth bedankte sich beim Kinderparlament für sein Engagement sowie bei der Sparkasse Bayreuth und den Mitwirkenden.

Die Spielstadt Mini-Bayreuth ist ein Teil des Ferienprogramms des Amtes für Kinder Jugend, Familie und Integration. Auf dem Gelände des SC Kreuz präsentieren sich jedes Jahr Anfang August eine Woche lang zahlreiche Bayreuther Jugendverbände und beschäftigen täglich bis zu 400 Kinder auf sinnvolle Weise.

Schreibe einen Kommentar