1. Bayreuther Bildungskonferenz

Am Freitag, 1. Dezember, von 13.30 Uhr bis zirka 17.30 Uhr, findet im RW21 die 1. Bayreuther Bildungskonferenz statt, die vom Bildungsbüro der Stadt Bayreuth mit Unterstützung von vielen Partnern ins Leben gerufen wurde. Sie soll zur Plattform für den regelmäßigen Austausch zwischen allen Bildungsakteuren und Interessierten werden.

Die Bildungskonferenz steht unter dem Motto „Lernen fürs Leben“. Es gibt parallele Gesprächsrunden zu drei Themen: „Digitalisierung und Medienentwicklungsplanung an Schulen“, „Lernen im Museum“ und „Jugendsozialarbeit an Schulen“. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und Manuela Brozat, Referentin für Familie, Schule und Soziales, werden die Konferenz eröffnen. Anschließend widmen sich die Teilnehmer/innen in parallelen Gesprächsrunden den oben genannten Themen. Jörg Weinreich, Leiter der Stadtbibliothek, und Beatrix von Guaita, Leiterin der Volkshochschule, werden zudem jeweils ein Bildungsprojekt ihrer Einrichtung vorstellen. Als Moderator führt Theatertherapeut und Kabarettist Dr. Klaus-Wührl-Struller durch den Nachmittag. Er wird mit einem Impulsvortrag auf die Gesprächsrunden einstimmen.

Der Grundgedanke der Bildungskonferenz ist es, Bildungsthemen mehr in den Fokus zu rücken, Zusammenarbeit zwischen den Bildungsschaffenden anzuregen und für Bayreuth Schwerpunktthemen im Bildungsbereich auszuloten, die verbessert werden können. Die Konferenz soll informieren, zum Nachdenken und zum Mitdiskutieren anregen. Gute Bildung und Ausbildung der Bürgerinnen und Bürger ist nicht nur die Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben, sondern auch ein wertvoller Standortfaktor, der wesentlich zur Attraktivität und Entwicklung der Region Bayreuth beiträgt.

Lehrkräfte können sich diese Veranstaltung als eine (lokale) Fortbildung anrechnen lassen. Für weitere Informationen können sich Interessierte an Cornelia Göhring, Bildungsbüro der Stadt Bayreuth (BIB), Luitpoldplatz 13, 95444 Bayreuth, Telefon 0921 251126, E-Mail: bib@stadt.bayreuth.de wenden.

Das Bildungsbüro der Stadt Bayreuth wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) über das Projekt „Bildung integriert“.

Schreibe einen Kommentar