Unbe­kann­ter belä­stig­te jun­ge Frau – Kri­po sucht Zeugen

Symbolbild Polizei

RECKEN­DORF, LKR. BAM­BERG. Ein bis­lang unbe­kann­ter Mann belä­stig­te am Sonn­tag­abend ein 15-jäh­ri­ges Mäd­chen am Bahn­hof in Recken­dorf. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg sucht Zeu­gen und Hin­wei­se auf den Unbekannten.

Die 15-Jäh­ri­ge befand sich kurz vor 21 Uhr bis etwa 21.10 Uhr am Bahn­steig des Bahn­ho­fes in Recken­dorf, als ihr der Unbe­kann­te gegen­über­trat und sie kör­per­lich bedräng­te. Auf­grund ihrer hef­ti­gen Gegen­wehr ließ der Täter aller­dings wie­der von sei­nem Opfer ab und ergriff die Flucht. Die jun­ge Frau kam mit dem Schrecken davon und erstat­te­te im Anschluss Anzei­ge bei der Poli­zei. Kri­po­be­am­te aus Bam­berg haben die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­ten um Mit­hil­fe bei der Auf­klä­rung der Straftat.

Der unbe­kann­te Täter wird wie folgt beschrieben:

- etwa 40 bis 50 Jah­re alt

- geschätz­te 160 Zen­ti­me­ter groß und schlank

- sprach akzent­frei deutsch

- Drei­ta­ges­bart

- auf­fäl­li­ge Nar­be unter­halb des rech­ten Auges

- beklei­det mit einer grü­nen Hose mit oran­ge­far­be­nen Strei­fen und einer schwar­zen Jacke

- trug schwar­ze Hand­schu­he und schwar­ze Mütze

Die Kri­mi­nal­be­am­ten fragen:

- Wer hat den Über­griff beob­ach­tet oder kann Hin­wei­se zur Auf­klä­rung geben?

- Wem ist der Mann auf­ge­fal­len oder wer kennt des­sen Aufenthaltsort?

- Wer hat sich am Sonn­tag­abend kurz vor und nach 21 Uhr eben­falls am Bahn­hof aufgehalten?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei in Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar