5er BMW ent­wen­det – ver­mut­lich Keyl­ess System überwunden

Symbolbild Polizei

HAU­SEN, LKR. FORCH­HEIM. In der Nacht zum Mon­tag ent­wen­de­ten bis­lang Unbe­kann­te einen schwar­zen 5er BMW Kom­bi mit den amt­li­chen Kenn­zei­chen OL‑D 9040. Das Fahr­zeug war wohl mit dem soge­nann­ten Keyl­ess Kom­fort­sy­stem aus­ge­stat­tet. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg bit­tet im Rah­men ihrer Ermitt­lun­gen um Hin­wei­se und rät zu beson­de­rer Vor­sicht mit der schlüs­sel­lo­sen Technik.

Das Fahr­zeug stell­te der Besit­zer am Sonn­tag­abend gegen 19 Uhr vor sei­nem Anwe­sen in der Stra­ße „Zur Lohe“ ver­sperrt ab. Am Mon­tag­mor­gen bemerk­te der Mann, dass der vier Jah­re alte, schwar­ze BMW 520 ver­schwun­den war. An dem Fahr­zeug waren die amt­li­chen Kenn­zei­chen OL‑D 9040 angebracht.

Die Kri­po Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zu dem Dieb­stahl auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die in der Nacht zum Sonn­tag in dem Wohn­ge­biet süd­lich der Thu­ner Stra­ße ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu melden.

Tipps für Besit­zer von Fahr­zeu­gen mit Keyl­ess Komfortsystem:

  • Legen Sie den Schlüs­sel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür
  • Ver­su­chen Sie das Funk­si­gnal durch geeig­ne­te Maß­nah­men (z. B. Alu­mi­ni­um­hül­len) abzuschirmen.
  • Machen Sie vor­her den Selbst­test. Nur wenn das Fahr­zeug sich nicht ein­mal dann öff­net, wenn Sie den „abge­schirm­ten“ Schlüs­sel direkt neben die Fahr­zeug­tür hal­ten, haben auch die Die­be mit die­ser Tech­nik kei­ne Chance.
  • Ach­ten Sie beim Aus­stei­gen aus dem Wagen auf Per­so­nen mit Akten­kof­fern in Ihrer unmit­tel­ba­ren Nähe. Dabei könn­te es sich um pro­fes­sio­nel­le Auto­die­be handeln.

Schreibe einen Kommentar