Friedlicher Protest in Wunsiedel

WUNSIEDEL/OBERFRANKEN. Trotz des grauen Novembertags zeigte sich Wunsiedel an diesem Samstag äußerst bunt. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger trafen sich unter dem Motto „Tag der Menschlichkeit“ in der Innenstadt und protestierten so friedlich gegen die rechtsextreme Szene.

Mehrere hundert Bürger beteiligten sich am Samstagnachmittag am Wunsiedeler Marktplatz an dem bürgerlichen Protest, der im Namen des Netzwerkes „Wunsiedel ist bunt“ angemeldet war. Auch die zahlreich besuchten kirchlichen Aktionen endeten zentral am Marktplatz, so dass sich dort rund 300 Bürgerinnen und Bürger friedlich versammelten und dadurch deutlich Flagge gegen rechtsextreme Umtriebe zeigten. Etwa 50 Personen nahmen an der von der Organisation „DIE PARTEI“ durchgeführten Versammlung teil.

Bei der von einem Aktivisten der rechtsextremen Szene angemeldeten Versammlung im Wunsiedeler Norden beteiligten sich 190 Personen.

Mehrere hundert Einsatzkräfte aus Oberfranken sowie zahlreiche Einsatzeinheiten der Bayerischen Bereitschaftspolizei sorgten für einen störungsfreien Verlauf der Versammlungen.

Schreibe einen Kommentar