Umwelt­aus­schuss des Bay­reu­ther Stadt­rats befasst sich mit Umweltschutzbericht

Dem Umwelt­aus­schuss des Stadt­rats wird in sei­ner Sit­zung am Mon­tag, 20. Novem­ber, um 15 Uhr, im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, der jüng­ste Umwelt­schutz­be­richt der Stadt Bay­reuth vor­ge­legt. Er umfasst die Berichts­jah­re 2014 bis 2016. Seit 1983 berich­tet die Stadt regel­mä­ßig über die Akti­vi­tä­ten und Arbeits­er­geb­nis­se auf den ver­schie­den­sten Gebie­ten des Umwelt- und Natur­schut­zes. Mit dem jüng­sten Umwelt­schutz­be­richt liegt nun die 28. Fort­schrei­bung die­ser Lei­stungs­bi­lanz mit den jeweils neue­sten Zah­len bezie­hungs­wei­se Ent­wick­lun­gen vor. Eben­falls auf der Tages­ord­nung ste­hen mit Blick auf den Haus­halt 2018 die Bera­tung der städ­ti­schen Zuschüs­se für Ver­ei­ne und Ver­bän­de aus dem Bereich Umwelt sowie ein Antrag von Stadt­rä­tin Sabi­ne Stei­nin­ger bezüg­lich nach­träg­li­cher und künf­ti­ger Auf­la­gen beim Abpum­pen von Grundwasser.

Schreibe einen Kommentar